Sie sind nicht angemeldet.

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 023

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3542 / 1121

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. März 2018, 19:02

Austin/Texas in Angst vor dem Serienbomber

Die US-Metropole Austin wird von einer unheimlichen Serie von Bombenexplosionen erschüttert. Vier Paketbomben sind in diesem Monat schon detoniert. Sie töteten zwei Menschen,
vier wurden verletzt - zwei von ihnen schwer. Heute explodierte eine fünfte - in einem Gebäude des Transportdienstes FedEx in Schertz. Auch diese Kiste sollte wohl in der texanischen
Stadt detonieren. Die Ermittler tappen noch im Dunkeln. Kein Täter, kein Motiv. Die erstendrei Bomben waren auf Türschwellen abgelegt, die vierte wartete am Straßenrand, versehen mit
einem Stolperdraht. Die fünfte war in Austin aufgegeben worden und an einen Empfänger in Austin addressiert - dass sie im 100 Kilometer entfernten Schertz hochging, scheint lediglich der
Fed-Ex-Logistik geschuldet. In dem Gebäude des Transportdienstes befanden sich zum Zeitpunkt der Detonation 75 Menschen, einer erlitt nach Informationen des US-Senders ABC leichte Verletzungen.
Das FBI geht davon aus, dass der Fall "möglicherweise im Zusammenhang mit den laufenden Ermittlungen" in Austin steht.
Austin genießt den Ruf, eine der cooleren Städte der USA zu sein. Mittenim sonst oft konservativen Texas gelegen, beherbergt sie die größte Unider USA mit mehr als 50.000 Studierenden,
hat viele Live-Clubs, Bars und Bühnen. Weiße stellen knapp die Hälfte der fast 800.000 Bewohner,
Hispanics mehr als ein Drittel, Afroamerikaner unter zehn Prozent. Die Stadt boomt kräftig, größte Arbeitgeber sind Internet- und Elektronikkonzerne.

Hier zum Bericht darüber: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Servus, klaus54 :love_us:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 023

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3542 / 1121

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. März 2018, 12:03

Mutmaßlicher Serienbomber von Austin tot

Der mutmaßliche Paketbomber von Austin ist tot. Er habe sich in seinem Auto in die Luft gesprengt, als er festgenommen werden sollte, teilte die Polizei mit. In den vergangenen Tagen
waren in Austin, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Texas, mehrere Sprengsätze explodiert - dabei gab es zwei Tote und vier Verletzte. Nach Informationen des TV-Senders KEYE TV
hatten Ermittler den Verdächtigen anhand von Videos von Überwachungskameras ausgemacht, die ihn am Sonntag bei der Aufgabe zweier Pakete in einem Geschäft des Paketzustellers FedEx
in Austin zeigten. Eines dieser Pakete sei in einer FedEx-Filiale explodiert. Der Mann habe sich nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei getötet, teilte Austins Polizeichef Brian Manley mit.
Der Gesuchte habe einen Sprengsatz gezündet, als sich ein Spezialteam ihm genähert habe. Die Polizei identifizierte den Verdächtigen als einen 24 Jahre alten weißen Mann.

hier zur Meldung: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Servus, klaus54 :love_us:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Counter:

Hits heute: 13 208 | Hits gestern: 16 682 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 5 888 429