Champion Tampa Bay verkürzt gegen die Rangers

  • Der amtierende NHL-Champion Tampa Bay Lightning verkürzt in der "Best-of-Seven"-Serie der Eastern-Conference-Finals gegen die New York Rangers

    im Gesamtscore auf 1:2. Das Team aus Florida setzt sich in der heimischen Amalie Arena in Spiel 3 durch und gewinnt mit 3:2. Großen Anteil haben dabei

    die Powerplay Units auf beiden Seiten, vier der fünf Treffer fallen in Überzahl.
    Nach einem torlosen ersten Abschnitt gehen die Rangers in Unterzahl beinahe durch Barclay Goodrow, der aber nur die Stange trifft, in Führung.

    Wenig später holt Mika Zibanejad dieses Versäumnis nach und trifft in der 28. Minute in numerischer Überlegenheit zum 1:0. Chris Kreider baut den Vorsprung kurz darauf aus :bravo:

    siehe dazu: :wow: https://www.ran.de/us-sport/nh…e-new-york-rangers-150667


    Servus, klaus54 :chill:

  • Colorado hat in Spiel 3 keine Antwort auf Gegenwehr der Lightning

    Beim ersten Auftritt in der Amalie Arena von Tampa, betonten die Gäste fast gebetsmühlenartig, dass sie das beste Spiel der Lightning erwarten würden. Sie bekamen es, zumindest, wenn man es mit den Performances in den ersten beiden Spielen in Denver vergleicht. Die Lightning zogen Spiel 3 durch einen 6:2-Erfolg und verkürzten den Stand in der Best-of-7-Serie auf 1:2. :jipi: :bravo:

    Mehr hierzu: :wow: https://www.nhl.com/de/news/co…auf-gegenwehr/c-334676090

    Servus, klaus54 :chill: