Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 054

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3576 / 1128

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Mai 2018, 21:11

US-Behörde untersucht tödlichen Tesla-Unfall

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde (NTSB) hat Ermittlungen zu einem weiteren tödlichen Unfall mit einem Tesla-Auto eingeleitet. Ein Team vonvier Unfallermittlern sei nach Fort Lauderdale entsandt worden,
um einen Unfall mit einem Tesla Model S zu untersuchen,teilte die Behörde mit. Bei dem Unfall waren am Dienstag zwei Insassen ums Leben gekommen. Die Getöteten waren zwei 18-jährige Männer,
ein dritter Insasse sei mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.
Örtlichen Medienberichten zufolge kam das Auto am Dienstag in Fort Lauderdale von der Straße ab, fuhr gegen eine Mauer und ging in Flammen auf. Nach NTSB-Angaben hatte die Batterie
des mit Strom betriebenen FahrzeugsFeuer gefangen, nachdem der Wagen mit hohem Tempo gegen die Mauer gefahren sei.

Hier weiterlesen: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Mir stellt sich auch die Frage: Es wird an auronomen Fahren intensiv geforscht, aber bisher ist die Autoindustrie nicht mal in der Lage, eine sichere und funktionierende Wegfahrsperre anzubieten..... ?(
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Reisebaer (11.05.2018)

globetrotter

USA-Newbie

Beiträge: 5

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19:06

Einen Systemzugriff zu verhindern, wenn sich jemand im Auto befindet und physikalischen Zugriff hat ist relativ schwierig. Für das autonome Fahren seh ich da jetzt aber nicht unbedingt ein Problem. Gefährlich wäre es nur, wenn jemand von außen ins System eindringen kann.
Weltkugel Globus - wir leben auf einen faszinierenden Planeten =)

Counter:

Hits heute: 1 235 | Hits gestern: 20 900 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 6 665 524