Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 068

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3591 / 1132

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. August 2016, 18:53

Yellowstone NP: In diesem Teil werden Morde nicht bestraft

Das Gebiet des Yellowstone Nationalparks erstreckt sich über die Bundesstaaten Idaho, Montana und Wyoming, allerdings ist
der gesamte Nationalpark dem Bezirk Wyoming unterstellt :!:
So weit, so gut. Der Clou: Es gibt in Idaho völlig unbewohnte Teile des Parks – und hier sind die rechtlichen Zuständigkeiten des Gebiets
nicht hinreichend geklärt..... ?(
Juraprofessor Brian Kalt fand heraus, das Artikel 3 der US-Verfassung vorschreibt, dass Kriminelle auf Bundesebene belangt werden müssen.
Das heißt, dass im Falle eines Verbrechens nicht klar wäre, welcher Bundesstaat für den Strafprozess zuständig wäre :?: Professor Kalt hat bei seinen
Recherchen also eine Verfassungsvorschrift entdeckt, die Verbrechern auf 130 Quadratkilometern des ältesten Nationalparks der USA Immunität verspricht :agrr:
Deshalb sei er vor der Veröffentlichung seines Artikels auch besorgt gewesen, dass seine Leser diesen als Anleitung zum perfekten Verbrechen nehmen könnten :rotekarte:
Aus diesem Grund ließ er dem US-Justizministerium neben den prekären Informationen auch einen Vorschlag zukommen, wie besagtes Schlupfloch gestopft werden
könnte: Indem der Yellowstone Park einfach klar auf die drei Bundesbezirke aufgeteilt würde und die juristische Grauzone somit nicht mehr existiert :super:
Doch es geschah nichts – bis heute :help:

Hier der Bericht: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Servus, klaus54 :chill:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Reisebaer

USA-Kenner

Beiträge: 330

Wohnort: Greven

Danksagungen: 306 / 392

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. August 2016, 14:42

Ich habe mal gehört, daß in dem Montana-Streifen des Yellowstone mal ein Wilderer erwischt worden ist. Das war wohl auch nicht ganz einfach, iihn zu verurteilen, aber letzlich hat man es doch geschafft!

Reisebaer

USA-Kenner

Beiträge: 330

Wohnort: Greven

Danksagungen: 306 / 392

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Juli 2018, 22:54

Jetzt hat sich ein Blog über kuriose rechtsnachrichten dieses Themas angenommen:

(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Counter:

Hits heute: 39 649 | Hits gestern: 19 751 | Hits Tagesrekord: 40 281 | Hits gesamt: 7 347 708