Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 061

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3581 / 1130

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Oktober 2015, 11:00

Idaho - Weites Land

Idahos bodenständiges und unprätentiöses Selbstverständnis lässt sich etwa an den Autokennzeichen ablesen. Auf den blau- roten Schildern prangt der Werbeslogan „Famous Potatoes“,
damit jeder gleich weiß, dass er sich im Land der „berühmten Kartoffeln“ befindet. In der Hauptstadt Boise - gesprochen „Boisi“ - leben knapp 250 000 Menschen, im gesamten Bundesstaat
rund 1,7 Millionen. Statt Menschenmassen gibt es hier endlose Weite und Highways ohne nennenswertes Verkehrsaufkommen, strohblonde Pampa, mondartige Lavalandschaften, wilde Flüsse,
Wasserfälle, in der Ferne blau schimmernde Bergketten, große Ranches und kleine verschlafene Städtchen mitten im Nirgendwo - und im Herbst dieses irre leuchtende Indian-Summer-Licht.
Wilder Westen. Ein Traum für gestresste Städter, die sich danach sehnen, einmal tief durchzuatmen :super: Bei Cascade Raft & Kayak in Horseshoe Bend scheint alles „easy“ zu sein,
ganz einfach, dieses Leben am und mit dem Wildwasser, das alle Schwierigkeitsgrade bietet, auch für Extrem-Kajakfahrer. „In den letzten zwei Wochen haben wir hier 700 Schulkinder durchgeschleust“,
sagt Long. Seine Frau Debby leitet Reittouren, „in Idaho gibt es mehr Pferde als Einwohner“. Ein totaler Gegensatz zu den reißenden Flüssen und unbedingt sehenswert auf einem Idaho-Rundtrip
ist das einsam gelegene Schutzgebiet „Craters of the Moon“ in der Ebene des Snake River.

weiterlesen auf: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Servus, klaus54 :chill:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nicole (24.10.2015), Sarasota (25.10.2015)

Counter:

Hits heute: 13 442 | Hits gestern: 18 427 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 6 732 737