Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

  • »Sarasota« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2014, 19:16

Fliege nun das erste mal mit Air Berlin, habe aber bislang nur gutes gehört...
Jemand schon Erfahrungen gesammelt?

649 € p.P.

Der Preis ist für welchen Flug? :whistling:

AB ist für mich genauso gut wie viele anderen. Ich fliege lieber mit der AUA.
LG - Lui :huhu:

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1342

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2014, 21:58

Airlines in die USA sind für mich alle nichts besonderes. Die guten fliegen von uns gesehen eher in die östliche Richtung.
Es gibt aber noch die ein oder andere Airline was negativer auffällt
Die meisten werden lachen aber ich bin mit LH in die USA sehr zufrieden. Da vermittel ich die auch öfters Nach Thailand aber vermittele ich die vielleicht 10 mal im Jahr. Da hocken viele lieber 3 Stunden im arabischen Eck.

Nicole

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 915

Danksagungen: 1658 / 2080

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Juli 2014, 06:23

Geht mir genauso, ich hab noch nie schlechte Erfahrungen mit Lufthansa gemacht (rein Lufthansa, mit United durchgeführt schon aber das kann man ja anhand der Flugnummern umgehen...)und die Fehler die mal passiert sind, können auch bei jeder anderen Airline passieren...
American Way of Drive....
...in Greven
17-6-2017 :smFlagUS:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nicole« (8. Juli 2014, 06:30)


Lucy_van_Pelt

USA-Kenner

Beiträge: 420

Wohnort: near Munich

Danksagungen: 33 / 17

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Juli 2014, 08:08

Noch eine Stimme für den Lufthans! 8)
Allerliebst,
Lucy

:smgirl119:

Lucy_van_Pelt

USA-Kenner

Beiträge: 420

Wohnort: near Munich

Danksagungen: 33 / 17

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Juli 2014, 08:11

Ich schau nicht primär auf den Preis, denn in Summe stimmt die alte Regel "You get what you pay for".

Häufig ist ja auch der günstigere Preis einer längeren Flugzeit mit Umsteigen geschuldet.
Allerliebst,
Lucy

:smgirl119:

Kollarius

USA-Kenner

Beiträge: 221

Danksagungen: 118 / 316

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Juli 2014, 10:59

Der Preis ist für welchen Flug? :whistling:
Sollte man schon mit dazu schreiben, gell!? :thumbsup:

Hamburg - Düsseldorf -- Düsseldorf -Miami
und zurück...

AUA fliegt bei uns ja nicht...

Generell bin ich mit LH auch super zufrieden, aber die fliegen ja (fast) nur noch mit dem A380 und den mag ich eben wegen der Sitzanordnung nicht.
Außerdem waren die in diesem Jahr im Marktvergleich dermaßen überteuert...
Viele Grüße
:harley:

Travelina

USA-Profi

Beiträge: 1 329

Wohnort: Wien

Danksagungen: 181 / 58

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:35

Eigentlich möchte ich nur billig und ohne viel umzusteigen fliegen. Im Prinzip ist es mir egal wo ich sitze, Hauptsache ein Gangplatz. Ob Lufthansa, Austrian oder United ist eh egal. Das sind ja alles Starallianzflüge. Und wenn man auf die Anzeigentafeln schaut, dann findet man manchmal bei ein und demselben Flug verschiedene Flugnummern. Was mich nur ärgert ist, dass wir einen Flug Wien-NY-Las Vegas gebucht haben und so nebenbei erfuhren wir, dass in L.A. noch ein technischer Stopp sein wird. Wurde am Ticket als Stopp 1 ausgewiesen, aber ohne Flugzeiten. Jetzt erst, nach einigen Monaten scheint bei CheckMyTrip die Zwischenlandung mit Uhrzeit in L.A. auf. :thumbdown: Im Prinzip wäre es uns ja wohl eh auch egal gewesen, da sonst der Flug ohne L.A. um einiges teurer gewesen wäre. Und so nebenbei ändert sich die Flugzeiten andauernd. Zwar nur um Kleinigkeiten (so bis zu 20 Minuten), aber nervt.
LG

Travelina

Nicole

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 915

Danksagungen: 1658 / 2080

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:41

Wenn du aber eine 3stellige Flugnummer bei der Lufthansa hast, dann ist es ein reiner LufthansaFlug.
4stellig geht zu United
American Way of Drive....
...in Greven
17-6-2017 :smFlagUS:

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1342

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Juli 2014, 17:08

4stellig geht zu United
NIcht nur. Air Cannada gibt es da auch noch und natürlich die andern Codesharepartner wie Swiss, Austrian.

Hier mal kurz der Unterschied zwischen Direk oder Nonstop Flug.
Der nonstopp hat keinen Stopp und der Direktflug hat einen Stopp der meist nicht leicht ersichtlich ist. Grund dafür ist das die Flugnummer gleich bleibt und deswegen geben die meisten Systeme nur den Start und Endpunkt an.

Bei dir ist es wahrscheinlich aufgefallen weil sich auch die Flugnummer verändert hat. Für die USA ist es leider Standrad das sich da ständig was ändert. :cursing:

Nicole

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 915

Danksagungen: 1658 / 2080

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Juli 2014, 17:49

Mir ist das nicht aufgefallen, das hat man mir am Flughafen so erklärt, ich hab von sowas keine Ahnung. Wir wollten nur auf keinen Fall wieder United fliegen und da hat sie mir gesagt, ich sollte auf die Flugnummern achten... Wahrscheinlich haben wir Glück gehabt, das wir dann nur Lufthansa ORIGINAL geflogen sind :D
American Way of Drive....
...in Greven
17-6-2017 :smFlagUS:

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1342

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Juli 2014, 17:52

3 stellige Nummern sind auf jeden Fall Lufthansa. Ich wollte nur sagen das 4 stellige auch andere Airlines sein können als nur United.

Nicole

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 915

Danksagungen: 1658 / 2080

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Juli 2014, 17:59

Ach so sorry hatte ich nicht richtig verstanden..
American Way of Drive....
...in Greven
17-6-2017 :smFlagUS:

MAD

USA-Kenner

Beiträge: 243

Wohnort: Wien

Danksagungen: 118 / 61

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. Juli 2014, 07:45

Ich versuche immer Star Alliance Flüge zu bekommen, da sich dadurch fein Meilen sammeln lassen. Seit meinem letzten USA Flug bin ich wieder ein ganz großer Fan von Lufthansa geworden. Das Service war ausgezeichnet und es gab sogar 2 warme Mahlzeiten, was ich seit ewigen Zeiten nicht mehr erlebt habe. Dass sämtliche Getränke inklusive sind, ist auch nicht mehr überall üblich.

Ein Spaß, den wir heuer erlebt haben: Wir haben heuer einen UA / AUA Flug gebucht. Die Buchung erfolgte über OPODO. Die Zeiten änderten sich ihin und her, aber immer nur ein paar Minuten. Zwei Inlandsflüge wurden gestrichen und wir wurden auf andere umgebucht. Eine kurze Version, die dann aber automatisch wieder geändert wurde war: statt Orlando-Chicago direkt wurden wir auf Orlando-Washington-Chicago gebucht, was 9 Stunden statt 2 Stunden Reisezeit bedeutet hätte.
Nun aber der "Spaß": Ich wollte einen Sitzplatz für die Langstreckenflüge reservieren und rief deshalb die AUA an. Die meinten, da ist etwas seltsam, denn es stehen 5 Flüge (wir hatten 4 gebucht: VIE-IAD IAD-MCO MCO-ORD ORD-VIE) in der Liste. Der erste Flug war zweimal nur mit unterschiedlichen Nummern drin. Ich möge doch bei UA anrufen. Gesagt getan. Bei der UA sagen sie, dass nur die ersten drei Flüge drin sind und der dritte vom Travelagent gestrichen wurde und ich möge mit dem reden. Die Nervosität wurde nun schon größer. Also kontaktierte ich Opodo. Die meinten, die Fluggesellschaft hätte den Flug gestrichen und fragte mich, ob sie für mich eine Refundierung beantragen sollen :O Ich verneinte und sie meinten sie leiten es an ihre Fachabteilung weiter. Leider war es Sonntag und ich musste bis kommende Woche warten. Am Montag schreibt mir Opodo: sie könnten nicht auf den Flug zugreifen und ich müsse mich mit UA auseinandersetzen.
Also kontaktierte ich wieder UA und plötzlich war wieder alles gut, alle 4 Flüge da, und eine schriftliche Bestätigung diesbezüglich :O

Meine Vermutung ist, dass ich gerade mitten in einer internen Umbuchung gelandet bin (die Langstreckenflüge haben neue Nummern bekommen).

Mein Learning daraus: nicht über große Reiseportale buchen, da die nur eine Vermittlerrolle einnehmen, sondern bei etwas spezielleren Plänen lieber Sun kontaktieren :)
lg

Marcus

Travelina

USA-Profi

Beiträge: 1 329

Wohnort: Wien

Danksagungen: 181 / 58

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Juli 2014, 08:00

Online Buchungen können wirklich sehr teuer werden. Eine Bekannte (junges Mädl) hat online einen Flug von Spanien nach Wien gebucht. Zwei verschiedene Airlines mit einmal Umsteigen in Barcelona. Nun hatte der erste Flug Verspätung und sie erreichte den zweiten nicht mehr. Da sie nicht die Flüge "durchgehend" gebucht hat, blieb sie in Barcelona hängen. Beim Abflug des ersten stand schon fest, dass sie den Anschlußflug nicht erreichen wird, aber sie konnte nicht mehr umbuchen. Das Geld war verloren. Der Flug, den sie dann buchen mußte um doch noch nach Wien zu kommen, war fast drei Mal so teuer. Hätte sie den gesamten Flug bei EINER Airline oder bei einem Travelagent gebucht, dann hätte sie Anspruch auf einen späteren Flug gehabt.
LG

Travelina

Nicole

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 915

Danksagungen: 1658 / 2080

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. Juli 2014, 09:03

Das ist genau das, was ich nicht verstehe oder bzw manchmal schwer verstehe...
Ich will irgendwo so billig wie möglich hinfliegen und buche irgendwo und wundere mich hinterher warum was nicht klappt oder es hinterher viel teurer ist. Statt sofort vernünftig bei Leuten zu buchen, die sich damit auskennen... Wie kann man einen aneinanderhängenden Flug bei zwei verschiedenen Airlines buchen??? Ist jetzt nicht böse gemeint... Und es kann ja auch alles gut gehen, nur wenn nicht dann ist das Geschrei groß und es wird Schadensersatz gefordert oder es wird auf die Airline geschimpft...
American Way of Drive....
...in Greven
17-6-2017 :smFlagUS:

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1342

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. Juli 2014, 09:21

Grundsätzlich ist es so das die Airlines den schwarzen Peter immer auf die Reisebüros schieben.
Aktuelles Beispiel: Kunde hat Nürnberg - Frankfurt - Chigago - Orlando gebucht und zurück auch wieder über Chigago. Die ersten und letzten beiden Verbindungen waren komplette LH und die Inlandsflüge LH Flugnummer ausgeführt von United.
Irgendwann wurden die Inlandsstrecken einfach storniert von United und es erfolgte keine Meldung über das System. Erst bei der Reisepass Eingabe vom Kunden ist uns das aufgefallen. Also LH schriftlich kontaktiert da es ein LH Flug ist. Natürlich null Reaktion - telefonisch bringt ja nichts denn ich brauche es schriftlich. Nach ca 3 Wochen hin und her wurde der Kunde von LH wiederwillig auf eine spätere UA Maschine umgebucht. Jetz hatte der Kunde fast 6 Stunden Aufenthalt in Chigago. LH schiebt den Fehler zu UA weil die damit nichts zu tun haben obwohl es eine LH Flugnummer ist.
Ich dem Kunden geraten noch einmal selber bei LH anzurufen und nachzufragen. Und siehe da auf einmal bekommt der Kunde eine Umbuchung auf einen Direktflug von Frankfurt nach Orlando. Die eine Inlandsstrecke wurde auch wieder eingebucht ist aber nicht mehr im System zu sehen da nur noch United den Finger drauf hat.
Ihr seht alles und nichts ist möglich - Narrenfreiheit bei den Airlines. Ist also nicht nur bei der LH so.

Ich will damit nur sagen, bei Problemen nie aufstecken und immer wieder die Airline kontaktieren. Wenn nicht der 1 Calldienst Mitarbeiter willig ist dann vielleicht der 2te oder 3. Die versuchen grundsätzlich immer ans Reisebüro zu verweisen. Das Reisebüro würde das auch gerne machen sind aber leider die Hände gebunden da sie dafür immer die schriftliche Bestätigung der Airlines benötigen. Rein rechtlich gesehen kommt der Beförderungsvertrag mit der Airline mit der Ausstellung des Tickets zustande und ab diesen Zeitpunkt ist die Airline für die ordentliche Durchführung verantwortlich. Das Reisebüro hilft gerne aber halt nur in den Rahmen wie es möglich ist.
Und zu guter letzt - die Airline kann ALLES machen was sie möchte - ist nur eine Frage des wollens. :huhu:

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1342

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. Juli 2014, 09:25

Wie kann man einen aneinanderhängenden Flug bei zwei verschiedenen Airlines buchen???
Du glaubst gar nicht wie viele das so machen. Ich kanns auch nicht verstehen aber da wird mit umsteigenzeiten von 1 Stunde geplant. Ich würde da immer genug Puffer einplanen bzw. gleich einen Stopver von 1-2 Tagen machen.

Nicole

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 915

Danksagungen: 1658 / 2080

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. Juli 2014, 11:26

Ich auch :) genau mit 1 oder 2 Tagen irgendwo schon Stadt angucken und dann weiter... aber ich glaube da sind wir wohl in der Unterzahl. Ich möchte aber auch generell nicht umsteigen müssen in den USA, das machen ja viele extra so..

So hat jeder seine Vorlieben :D
American Way of Drive....
...in Greven
17-6-2017 :smFlagUS:

MAD

USA-Kenner

Beiträge: 243

Wohnort: Wien

Danksagungen: 118 / 61

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. Juli 2014, 12:09

Wie man an meinem Fall gesehen hat, kann auch eine einfache Sache kompliziert werden. Bei mir waren alle Flüge in einem Paket bei UA gebucht. Umstiegsprobleme gibt es auch keine, da wir immer einige Tage Stop over haben :). der Vermittler war halt Opodo.

Traurig zu hören, dass es dir SUN genauso geht. Für mich als Kunden ist halt der Unterschied, dass ich denke, dass der kleine Reisevermittler sich mehr darum bemüht eine Lösung zu finden (das hoffe ich jedenfalls :) )
lg

Marcus

Lucy_van_Pelt

USA-Kenner

Beiträge: 420

Wohnort: near Munich

Danksagungen: 33 / 17

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. Juli 2014, 18:59

Wir hatten letztes Jahr ja auch das Vergnügen, dass der UA-Anschlußflug derartig geändert wurde, dass LH uns freistellte, die komplette Strecke kostenfrei umzubuchen. Und ich hatte den Eindruck, dass die Lufthanseaten mit dem Gehabe ihres Kooperationspartners nicht sonderlich glücklich waren.

Anschlußflüge ohne Abhängigkeit vom Zubringer zu buchen, ist einfach fahrlässig. Unglaublich. ;)
Allerliebst,
Lucy

:smgirl119:

Counter:

Hits heute: 8 071 | Hits gestern: 14 886 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 6 312 157