Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SUN

USA-Top of the Pop

  • »SUN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1339

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2014, 10:39

USA verbieten Handys mit leeren Akkus auf Direktflügen

Zitat

Aus Sorge vor terroristischen
Anschlägen verschärfen die USA ihre Sicherheitsvorkehrungen bei
bestimmten Direktflügen aus dem Ausland um ein weiteres Detail: künftig
dürfen Passagiere Handys und andere Elektrogeräte mit unaufgeladenem
Akku nicht mit an Bord nehmen.
weiter gehts hier: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sarasota (07.07.2014), klaus54 (10.07.2014)

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 646

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2371 / 2909

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2014, 11:36

Danke für die Info. Ist sehr wichtig.
Ich spiele oft im Flieger oder verfolge die Flugroute in Googlemaps am Tablet. Da saugr ich oft den Akku aus. Bei der Zwischenlandung in den USA ist dan oft der Akku leer und ich finde keine freie Steckdose.
LG - Lui :huhu:

Travelina

USA-Profi

Beiträge: 1 329

Wohnort: Wien

Danksagungen: 181 / 58

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Juli 2014, 13:04

Ok, bin ein wenig beruhigt. Ich hab nachgelesen, ich denke die wollen ja nur testen ob das wirklich ein richtiges elektronisches Gerät ist. Also nehme ich an, dass ein teilweise entleertes Gerät auch ok ist.



Zitat


Reisende auf nicht näher bezeichneten Flughäfen in die USA müssen sich in Zukunft darauf einstellen, dass sie bei den Sicherheitskontrollen am Flughafen aufgefordert werden, ihre mitgebrachten Elektrogeräte einzuschalten


Oder verstehe ich da etwas falsch? ?(
LG

Travelina

SUN

USA-Top of the Pop

  • »SUN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1339

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Juli 2014, 13:16

Ich denke so lange wie es noch einschaltbar ist ist es ok? MIch grauts da schon vor meinen Tom Tom wenn es so weit kommt. Das ist notorisch immer leer.
Alle anderen Geräte sind grundsätzlich bei mir immer voll geladen beim Abflug.

Travelina

USA-Profi

Beiträge: 1 329

Wohnort: Wien

Danksagungen: 181 / 58

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Juli 2014, 13:18

Ups, stimmt auch unser TomTom läßt sich nur mehr angesteckt einschalten, da der Akku schon vollkommen hinüber ist. Na das wird ja lustig ;(
LG

Travelina

Kollarius

USA-Kenner

Beiträge: 221

Danksagungen: 118 / 316

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Juli 2014, 13:32

Oh Travelina...
...jetzt wo du es sagst!
Das gleiche Problem habe ich bei meinem TomTom auch! :thumbdown:
Viele Grüße
:harley:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tarpon Springs (07.07.2014)

Mike

Admin

Beiträge: 2 771

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 306

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Juli 2014, 16:05

@Sarasota

Zitat

bei bestimmten Direktflügen aus dem Ausland


Österreich ist derzeit nicht betroffen, hab ich heute im Radio gehört.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 646

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2371 / 2909

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Juli 2014, 19:21

Da habe ich Glück - mein TT entlädt recht langsam.
Am besten in den Koffer ganz oben geben. Dann ist das navi auch sofort griff- und einsatzbereit!
LG - Lui :huhu:

Lucy_van_Pelt

USA-Kenner

Beiträge: 420

Wohnort: near Munich

Danksagungen: 33 / 17

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Juli 2014, 08:14

Boah, so langsam habe ich das Asterix-Gefühl, dass die Römer spinnen. Allerdings sind's in meinem Fall nicht die Römer und mein Verhältnis zu diesem doch so großartigem Land wird immer zwiespältiger...
Allerliebst,
Lucy

:smgirl119:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

klaus54 (10.07.2014)

MAD

USA-Kenner

Beiträge: 243

Wohnort: Wien

Danksagungen: 118 / 61

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Juli 2014, 08:24

Es geht dabei nur um Geräte im Handgepäck. Eingechecktes Gerät ist nicht betroffen. Daher braucht man sich wegen TomTom u.Ä. nicht fürchten.

Vor 15 Jahren war das mit Notebooks genauso, da musste ich bei jedem Flug beim Securitycheck mein Notebook einschalten. (auch in Europa :) )

Spannend ist nur, wie die TSA mit Akkupacks umgeht. Ich habe immer ein relativ großes Akkupack dabei, mit dem ich mein Handy 4x voll aufladen kann um nicht mehr vom Strom abhängig zu sein.
lg

Marcus

wolfi

USA-Profi

Beiträge: 1 198

Danksagungen: 572 / 976

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Juli 2014, 08:39

Irgendwo steht, dass es ein konkretes Sicherheitsrisiko gibt, weswegen alle Kontrollen kurzfristig verschärft wurden!

Vielleicht hat eine Terrorgruppe sich etwas ausgedacht mit Material, was so ohne weiteres nicht von einem Akku zu unterscheiden ist - deswegen wird jetzt genau hin geschaut. Hier ist der Bericht:

(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

SUN

USA-Top of the Pop

  • »SUN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1339

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:16

Hier der Link zum Thema vom Spiegel - steht aber nicht viel mehr drinnen,
(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

@Mad Mein Tom Tom ist im Handgepäck - besser gesagt alle meine eltronischen Geräte sind im Handgepäck. Ist zwar schlepperei aber ich habe keine Lust am Zielort meinen großen Koffer zu öffnen.

Travelina

USA-Profi

Beiträge: 1 329

Wohnort: Wien

Danksagungen: 181 / 58

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:49

Zitat


@Mad Mein Tom Tom ist im Handgepäck - besser gesagt alle meine elektronischen Geräte sind im Handgepäck. Ist zwar Schlepperei aber ich habe keine Lust am Zielort meinen großen Koffer zu öffnen.



Bei mir sind auch alle elektronischen Geräte im Handgepäck. Wenn der Koffer weg ist, dann ist es zwar unangenehm, aber die wichtigen Dinge (meist auch wertvoller als Kleidung) sind bei mir immer im Handgepäck. Vor allem, wenn z.B. ein Ladegerät oder Kabel weg ist, dann bekommt man das wahrscheinlich drüben nicht oder nur unter erschwerten Umständen. Daher sind elektronische Geräte samt Ladegeräte im Handgepäck. Der dazugehörende Kabelsalat hat beim kontrollieren schon manchmal ein wenig Probleme gemacht. Da muss man das Handgepäck öffnen und die kontrollieren, aber das ist es wert, dass man alles auch sicher mithat.
LG

Travelina

Kollarius

USA-Kenner

Beiträge: 221

Danksagungen: 118 / 316

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Juli 2014, 11:09

Bei mir sind auch alle elektronischen Geräte im Handgepäck. Wenn der Koffer weg ist, dann ist es zwar unangenehm, aber die wichtigen Dinge (meist auch wertvoller als Kleidung) sind bei mir immer im Handgepäck. Vor allem, wenn z.B. ein Ladegerät oder Kabel weg ist, dann bekommt man das wahrscheinlich drüben nicht oder nur unter erschwerten Umständen. Daher sind elektronische Geräte samt Ladegeräte im Handgepäck. Der dazugehörende Kabelsalat hat beim kontrollieren schon manchmal ein wenig Probleme gemacht. Da muss man das Handgepäck öffnen und die kontrollieren, aber das ist es wert, dass man alles auch sicher mithat.
Da kann ich dich beruhigen...
Mir haben Sie im letzten Jahr das Auto aufgebrochen. Hatte das Auto direkt vorm Restaurant geparkt und das Navi in der Scheibe kleben lassen.
Als ich vom Essen kam, war die Tür aufgebrochen...
Das Navi klebte an der Scheibe (Das alte TomTom war wohl nicht gut genug :wacko: ) aber das USB KAbel und der USB-Adapter zum Zigarettenanzünder waren inkl. 2$ Mautgeld geklaut.

Die Kabel habe ich dann bei Walmart für 4$ neu bekommen...
Viele Grüße
:harley:

SUN

USA-Top of the Pop

  • »SUN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1339

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Juli 2014, 12:13

Hatte das Auto direkt vorm Restaurant geparkt und das Navi in der Scheibe kleben lassen.
Du kommst ja aus der Versicherungsbranche. Wird das nicht als grob fahrlässig ausgelegt?

Kollarius

USA-Kenner

Beiträge: 221

Danksagungen: 118 / 316

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Juli 2014, 13:04

Könnte man so sehen...
..., obwohl das heutzutage ja fast "normal" ist.

Auslegungssache, über die man zumindest diskutieren kann! :D
Viele Grüße
:harley:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SUN (08.07.2014)

Travelina

USA-Profi

Beiträge: 1 329

Wohnort: Wien

Danksagungen: 181 / 58

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:04

Zitat

Da kann ich dich beruhigen...
Mir haben Sie im letzten Jahr das Auto aufgebrochen. Hatte das Auto direkt vorm Restaurant geparkt und das Navi in der Scheibe kleben lassen.
Als ich vom Essen kam, war die Tür aufgebrochen...
Das Navi klebte an der Scheibe (Das alte TomTom war wohl nicht gut genug :wacko: ) aber das USB KAbel und der USB-Adapter zum Zigarettenanzünder waren inkl. 2$ Mautgeld geklaut.





Na ja bei einem einfachen Kabel gehts ja vielleicht noch, aber ich habe mal den Adapter für die amerikanischen Steckdosen in einem Motel versehentlich stecken lassen und da war es schon ein Problem einen zu bekommen, der für uns paßt. Umgekehrte Stecker bekommt man fast überall, aber von europ. auf amerikanische Steckdosen leider nicht so leicht. Wir hatten dann in New Orleans Glück und bekamen so einen. Die Idee war dass es dort ja viele Kongresse gibt und da kann schon mal einer so einen Stecker zu Hause vergessen. Und bei einem wichtigen Kongreß wäre das wohl eine mittlere Katastrophe, wenn man seinen Laptop nicht aufladen kann. Aber wenn wir keinen gefunden hätten, dann wäre es bald aus gewesen mit Handy und Fotoapparat. Man hätte sich zwar noch über die Autosteckdosen helfen können, aber da kann man nur während der Fahrt laden. Wenn der Motor aus war, dann ging gar nichts mehr. Und bei 3 Fotoapparaten und 1 Handy....na ich weiß nicht wie lange wir da fahren hätten müssen bis alles wieder voll ist. ?(
LG

Travelina

wolfi

USA-Profi

Beiträge: 1 198

Danksagungen: 572 / 976

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:33

Ein interessanter Kommentar aus England:

Zitat

we don’t have a clue what bombs look like, and we never will. Today it might be a dead smartphone. Tomorrow it might be a smartphone that actually powers up. Then what?

(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

SUN

USA-Top of the Pop

  • »SUN« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1339

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:38

Ich habe mir paar amerikanische Kabel gekauft die passen in meinen Fall auf die Netzteile von den Geräten. Dem Netzteil ist es ja in der Regel egal welches Kabel da raus geht da die meisten mit beiden Spannungen zurecht kommen. Hat den Vorteil das ich in den Hotels meist nur einen Adapter benötige. Wenigstens ein paar Kabel weniger. Ich glaube die wiegen mit den Netzteilen mehr als die Geräte selber. :rolleyes:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Travelina (08.07.2014), klaus54 (10.07.2014)

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 3 663 | Hits gestern: 15 879 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 5 912 970