Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

21

Samstag, 29. August 2009, 14:25

Ein kleiner Teil der Route ist fertig.

Ich habe bei deinem Punkt eins begonnen - Golden Gate Bridge. (Laut Tomtom nicht befahrbar, deshalb Start beim Lincoln Blvd)
Mein erstes Ende ist John Muir Drive/Lake Merced Bvrd.
Das ist auch das Ende der ersten Datei. (Es werden sicher 3 Dateien, da soviele Wegpunkte)
Grund warum jetzt schon das Ende der ersten Datei: Ein Kartenfehler bei Tomtom. Man kann nicht vom John Muir Drive in den Lake Merced Blvd links einbiegen.
So hab ich mir eben mit dem Ende der 1. Datei und Start der 2. Datei beholfen. 8)

Es ist wieder eine Textdatei (.itn kann man nicht hochladen). Datei nur auf dem PC speichern und auf xxxxx.itn umbenennen.
Dann auf das Navi in den Ordner itn kopieren.

Edit: Wie man weiter unten lesen kann ist es doch kein Kartenfeheler und ich habe die Datei einstweilen rausgenommen.
Wenn alles fertig ist kommen die Dateien rein.
LG - Lui :huhu:

Willy

USA-Newbie

Beiträge: 26

Wohnort: Lloret de Mar / Costa Brava / Spanien

  • Nachricht senden

22

Samstag, 29. August 2009, 17:48

Hallo Lui,
Mein Punkt 1 ist nicht die Golden Gate Bridge sondern Fort Point. Beim Lake Merced kann man im Moment aber wirklich nicht links abbiegen, deshalb steht in meiner detaillierten Wegbeschreibung:

„Am Ende des Sees ist neuerdings links abbiegen auf den "Lake Merced Blvd." verboten. Du musst deshalb noch nach rechts und ein Stück (ca. 300m) auf dem Lake Merced Blvd. weiterfahren und dort, bei der ersten Möglichkeit nach links auf den Parkplatz vom Daily City Park fahren um dort zu drehen. Dann fährst Du auf dem Lake Merced Blvd. wieder hoch“


Habe die Zusatzstrecke jetzt auch auf der Karte (bei Punkt 11) nachgezeichnet.


Bekannte von mir sind im Mai mit einem Tom Tom die Strecke gefahren und hatte ebenfalls öfter Probleme mit den Kartenfehlern von Tom Tom. Da frage ich mich schon, warum ich mit einem so bekannten Gerät nicht so fahren kann wie es geht. In dem Fall ist es dann doch vielleicht besser und vor allem sicherer, wenn man nach meiner detaillierten Wegbeschreibung fährt.

Also besser mit Willy Willy als mit Tom Tom…?!? ;)
Gruß, Willy :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Willy« (29. August 2009, 17:55)


Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

23

Samstag, 29. August 2009, 18:24

Ist schon richtig mit Fort Point, hab nur der Einfachheit halber Golden Gate Bridge geschrieben. ;)

Na dann ist es ja doch kein Kartenfehler beim Lake Merced Blvd. Als ich vor 2 Jahren dort war durfte man noch links abbiegen.
Aber umso besser so. Jetzt werde ich dieses kleinen Umweg doch auf der Reiseroute lassen, da er stimmt und ich brauch auch nicht eine neue Datei anfangen.
Ich gehe nach deiner GoogleMap vor und da war es noch nicht korriegiert. Aber jetzt ist es von dir geändert - ist doch optimal!
Die oben angefügte Datei nehme ich wieder raus, weil ich sie verändern werde!

Also TomTom ist doch genauso gut wie WillyWilly :D ;)
LG - Lui :huhu:

Willy

USA-Newbie

Beiträge: 26

Wohnort: Lloret de Mar / Costa Brava / Spanien

  • Nachricht senden

24

Samstag, 29. August 2009, 18:44

Hallo Lui,

Prima! Wie gesagt, ich kenne das Yom Tom seber nicht und die Bekannten wurden desöfteren zum Wenden aufgefordert...

Nun kann es ja immer mal wieder vorkommen, dass z.B. durch Baustellen oder straßenbaulichen Veränderungen der Verkehrsverlauf geändert wurde. Deshalb wäre es nicht schlecht, wenn Diejenigen die den Scenic Drive fahren und soetwas feststellen, sich dann auch hier kurz melden und das bekannt geben würden. So wären wir iommer auf dem Laufenden und alle hätten etwas davon.
Also TomTom ist doch genauso gut wie WillyWilly :D ;)
Den Tom kenne ich nicht, den Willy schon... :lol:
Gruß, Willy :)


Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 2. September 2009, 00:03

TomTom Reiseroute SF 66 Miles Drive

So, die Reiseroute von Willy´s San Francisco 66 Miles Drive für Tomtom Navis ist fertig.
Das ist in etwas der normale SF 49 Miles Drive, aber um einige interessante Punkte ergänzt und verlängert.
Die genaue Beschreibung der Route findet ihr auf Willys Homepage:
(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Die Reiseroute besteht aus 2. Teilen. Ihr müsst die beiliegenden Dateien wieder in den Ordner ITN kopieren!

Jetzt noch ein paar Hinweise:
Die Route besteht aus 2 Teilen.
Teil 1 (Sf - 66 Miles1.itn) beginnt nach deinem Punkt 1 (Fort Point) - zumindest in der Nähe, an der Kreuzung Lincoln/Long. Direkt zum Fort komme ich nicht, da die Strasse lt. TT für Autos nicht befahrbar. Aber das ist nicht bedeutend, denn zum Fort muss man selbst kommen, denn erst danach beginnt die Route. Teil 1 endet nach der kurvenreichen Abfahrt auf der Lombard St.
Dann muss man den 2. Teil laden (Sf - 66 Miles2.itn) und der geht nahtlos weiter und endet dann wieder beim Start nahe Fort Point, Ecke Lincoln/Long.
Ideal wäre es für jeden Fahrer dort zu beginnen, aber es ist an jedem Punkt der Strecke möglich, die Tour zu beginnen. Man müsste aber die vorangegangenen, und somit noch nicht befahrenen Wegpunkte als "besucht" markieren. (Es genügt den letzten auszuwählen, dann sind die vorangegangenen auch markiert)

:modedit: Ab sofort gibt es die früher erwähnten .txt dateien nicht mehr. Ich habe sie durch .itn Dateien ersetzt, die man sofort ohne Umbenennung verwenden kann. Lui 14.12.2010 :modedit:
»Sarasota« hat folgende Dateien angehängt:
  • Sf_-_66_miles1.itn (1,97 kB - 1 364 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. August 2018, 13:00)
  • Sf_-_66_miles2.itn (929 Byte - 853 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Januar 2018, 12:40)
LG - Lui :huhu:

Willy

USA-Newbie

Beiträge: 26

Wohnort: Lloret de Mar / Costa Brava / Spanien

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 2. September 2009, 12:33

Hallo Lui,

Klasse Arbeit und schneller als angenommen! :super:

Teil 1 (Sf - 66 Miles1.itn) beginnt nach deinem Punkt 1 (Fort Point) - zumindest in der Nähe, an der Kreuzung Lincoln/Long. Direkt zum Fort komme ich nicht, da die Strasse lt. TT für Autos nicht befahrbar. Aber das ist nicht bedeutend, denn zum Fort muss man selbst kommen, denn erst danach beginnt die Route.

Die Straße ist gut ausgebaut und man kann direkt bis zum Eingang von Fort Point fahren und den Wagen dort auf dem (sogar kostenlosen) Parkplatz abstellen. Das werden die Leute aber schon sehen und deshalb macht das sicher nichts aus.

Habe alles so gemacht wie besprochen.

Du findest meine Erklärung dazu unter (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!) (oben) und (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!) (unten)

Vielen Dank nochmals für Deine ausgezeichnete Arbeit und die Genehmigung dafür, die Navi-Route auf meinen Seiten zu veröffentlichen! :super:

Gruß, Willy :)


Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 2. September 2009, 16:32

Bin auch ganz glücklich, dass es so schnell und halbwegs reibungslos ging.
(Im Hintergrund gab es regen email-Verkehr mit Willy! :D )

Sollte jemand von euch Interesse an Tomtom Reiserouten haben - ich helfe gerne.
(z.B. Planung der eigenen Rundreise etc.)
LG - Lui :huhu:

hirschi

USA-Newbie

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 10. August 2010, 16:58

Ich richte mich hier mal an die 49 mile drive Spezialisten:

Und zwar stehen wir vor der Wahl, ob wir den Drive mit dem Mietwagen oder mit nem gemieteten Roller abfahren sollen. Der Mietwagen wäre billiger.

Wie sieht es denn mit den Parkplätzen entlang des Drives aus?? Kann man überall parken oder eher nicht?

Kommt man mit dem Roller (125 cc, mit beifahrer) überhaupt die ganzen Berge in SF hoch??


Für welche Fortbewegungsmöglichkeit würdet ihr euch entscheiden??

Vielen Dank
Markus

Mike

Admin

  • »Mike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 306

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 10. August 2010, 17:23

Ich bin zwar kein Spezialist - aber auf diese Frage eine Antwort finden wird für alle schwer.

Ich denk mal von den Straßen wird es für den Roller kein Problem sein - bei manchen wird er halt etwas langsam werden.

Parkplätze gibt es genug entlang der Route - zumindest auf dem größten Teil.

Ich würd mal sagen es kommt auch auf Deinen persönlichen Geschmack an. Du kannst ja die Route auch teilen. Ich hab manche gesehen die sind mit dem Sagway gefahren.

Wir haben einen Teil mit dem Öffi - einen Teil zu Fuß und den Rest mit dem Auto gemacht.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 10. August 2010, 18:16

Um dich noch mehr zu verunsichern, es gibt da noch die GoCars mit GPS und Info.

Mehr hier: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Sind echt lustige Gefährte (zum anschauen)
LG - Lui :huhu:

MAD

USA-Kenner

Beiträge: 243

Wohnort: Wien

Danksagungen: 118 / 61

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 11. August 2010, 10:11

also wir sind damals mit 3 Vans gemeinsam den Drive abgefahren und hatten nie Probleme mit dem Stehenbleiben. Die Vans waren auch nicht die kleinsten (Dodge RAM 8 und 15 Sitzer :) )

Der Verkehr ist halt teilweise hart z.B. am Embarcadero, aber selbst da ging es ganz gut.

lg

Marcus
lg

Marcus

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 134

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 937 / 1342

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 11. August 2010, 17:42

An Parkplatzprobleme kann ich mich nicht erinnern. Sogar an der Golden Gate Bridge war das Parken gut möglich. Habe glaube ich zwei Quarter in die Parkuhr geschmissen :huhu:

Brummbär

USA-Kenner

Beiträge: 262

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 11. August 2010, 18:34

Kann mich nur anschließen -
Bin kein Freund öffentlicher Verkehrsmittel - ist mir auch zeitlich meist zu aufwendig, noch der "große" Stadtläufer. Somit ist das liebe Auto fast immer dabei. Wir fanden eigentlich immer im näheren Umkreis einen freien Parkplatz, meist mit Parkuhr.
Was mir eh am Liebsten ist. Man wirft ein paar Quarter ein, schaut etwas um, dann gehts weiter zum nächsten Stopp.
Muß allerdings zugeben, daß ich in relativ kurzer Urlaubszeit möglichst viel sehen will ;) :huhu:

Willy

USA-Newbie

Beiträge: 26

Wohnort: Lloret de Mar / Costa Brava / Spanien

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 12. August 2010, 20:57

Wir haben einen Teil mit dem Öffi - einen Teil zu Fuß und den Rest mit dem Auto gemacht.


Das ist, meiner Meinug nach, die beste und vernünftigste Art die Sehenswürdigkeiten zu sehen. :thumbsup:

Der Ordnung halber habe ich den (umgebauten) 66 Mile Scenic Drive komplet beschrieben aber ich würde die Innenstadt nicht mit dem Auto fahren... Auf meiner Karte kannst du dir das einmal ansehen. Dort fährst Du am besten bei Punkt 34 gerade aus bis zum Punkt 52 und ersparst dir so die Innenstadt. Zum Ciot Tower kannst du dann noch extra hochfahren.

Ausserhalb der Innenstadt findest du an der Strecke meistens kostenlose Parkbuchten oder Plätze.



Achtung: Die Conzelman Rd. in den Marin Headlands ist noch bis Mitte Oktober wegen Straßenbauarbeiten teilweise gesperrt.
Gruß, Willy :)


San Diego

USA-Newbie

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

35

Montag, 13. Dezember 2010, 07:04

Probleme TomTom

Hallo Mike,
bin gerade auf dieses tolle Forum gestoßen und wollte den 49/66 mile drive auf mein TomTom laden, genau wie es beschrieben wurde aber leider kann ich die Dateien auf dem TomTom nicht finden. Habe sie umbenannt in .itn und in den USA/Canada Ordner sowie in den ITN Ordner kopiert und immer noch nichts. Was mache ich nur falsch. Würde mich sehr freuen, wenn du mir vielleicht einen Tipp geben könntest.
Ganz lieben Dank für deine Hilfe.

Viele Grüße San Diego

Mike

Admin

  • »Mike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 306

  • Nachricht senden

36

Montag, 13. Dezember 2010, 13:08

Bin leider nicht der TomTom-Experte hab nur jetzt in diesem Thread folgendes gefunden:

Zitat

Du kannst die Route nicht mit POIs aufrufen, sondern du musst auf Reiseroutenplanung klicken.
Dann unten auf den Tab "Optionen" und dann "Reiseroute laden" anklicken.
Eventuell kommt dann noch die Frage: "Möchten Sie alle Orte in der aktuellen Reiseroute wirklich löschen"
Diese mit JA beantworten.
Diese Frage kommt aber nur wenn gerade eine andere Route geladen ist. Wird dir passieren, wenn du von der 1. auf die 2. Route wechselst.

Hast Du dort auch nachgesehen?
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 14. Dezember 2010, 15:50

Eines ist auch noch zu beachten:
Manche "billigen", einfachen TomTom Navis können keine Reiserouten verarbeiten.
Es gibt dann im Hauptmenü auch keinen Icon Reiseroutenplanung.
Auch musst du Amerikakarten auf dem TomTom installiert haben. (z.B. TT Go 950)
LG - Lui :huhu:

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 14. Dezember 2010, 16:11

Ich habe heute die xxxxxxxx.txt durch die richtigen xxxxxx.itn Dateien ersetzt., die man in TomTom verwenden kann.
Es ist die eingangs erwähnte Umbenennung nicht mehr nötig.
Also ist dieses "Hindernis" um die Reiseroute zu verwenden, nicht mehr da.

Nur die von mir gemachten Dateien in den ITN Ordner auf dem TomTom-Gerät kopieren und im Hauptmenü Reiseroutenplanung anklicken und die Datei anählen und schon gehts los.

Zum vorab testen am besten mit TomTom Home daheim ausprobiern. Nicht vergessen auf die USA-Karte umstellen.
LG - Lui :huhu:

tom2go

USA-Newbie

Beiträge: 27

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 2. Mai 2012, 18:12

Gibt es die Route zufällig auch irgendwo für ein Garmin Navi?
Unsere USA-Seite: www.unser-amerika.de :love_us:

Mike

Admin

  • »Mike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 771

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 306

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 2. Mai 2012, 18:49

Glaub ich nicht Tom, zumindest nicht bei uns im Forum.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Counter:

Hits heute: 6 287 | Hits gestern: 11 449 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 6 295 487