Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fischer

USA-Profi

  • »Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 362

Wohnort: Marchtrenk Oberösterreich

Beruf: SFK

Danksagungen: 58 / 0

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Oktober 2008, 12:20

Mit welcher Fluglinie in die USA - Wieviel hast zu für den Flug bezahlt

Um einen Überblick zu erhalten könnte ich mir Vorstellen eine Abstimmung mit welcher Linie man in die USA geflogen ist?

Ich selber bin 3x mit Delta, 3x mit LH, 2x mit BA, 1x mit KLM, 1x mit United geflogen!

MAD

USA-Kenner

Beiträge: 243

Wohnort: Wien

Danksagungen: 118 / 61

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Oktober 2008, 12:53

Ich hab bisher folgende ausprobiert:

AustrianAirlines
MartinAir
Delta
Lufthansa
Alitalia
BritishAirways (mit dem dazugehörigen Koffersuchen :) )
UnitedAirlines

ich glaub das waren alle Linien, mit denen ich in die USA geflogen bin
lg

Marcus

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 627

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2356 / 2853

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Oktober 2008, 13:04

73%

Lufhansa (24)

48%

British Airways (16)

42%

Delta (14)

36%

Air Berlin (12)

27%

AUA (9)

24%

Martinair/KLM (8)

21%

United (7)

21%

Air France (7)

15%

American Airlines (5)

12%

Condor (4)

12%

Swiss (4)

9%

Alitalia (3)

6%

Iberia (2)

Wie gewünscht - hier die Abstimmung.
Man darf natürlich mehrere Fluglinien auswählen.
LG - Lui :huhu:

klaus54

USA-Top of the Pop

Beiträge: 8 954

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3442 / 1100

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Oktober 2008, 13:25

Hi Lui, :huhu:

wär schön, wenn man eine Zufriedenheits-Note z. B. 1-6, aber umgekehrt wie in der Schule, anhängen könnte :?:

Dann sähe jeder, die Fluglinie mit den meisten Punkten, hat von den meisten die größte Zustimmung erhalten :?: ?(

Weis zwar selbst aus Erfahrung, das es beim Service und so oft an der jeweiligen "Crew" liegt, wäre aber, denk ich sehr
hilfreich :?: Denn, was mir mal mit der "Condor" passiert ist, hat dann gar keinen Punkt verdient :agrr: und deshalb meide
ich diese Gesellschaft :cursing: :!:

Servus und Gruß nach Wien, klaus54 :chill:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus54« (13. Oktober 2008, 13:54)


Fuzzy

USA-Profi

Beiträge: 817

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Oktober 2008, 14:02

Das mit dem Notensystem ist eine gute idee funktioniert aber nicht mit Umfragen, man könnte aber eine Beitragsschablone vverwenden.

Also einen Beitragschreiben der als Schablone gilt den dann alle User zitieren können... ist auch glaube ich ausführlicher...

Fischer

USA-Profi

  • »Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 362

Wohnort: Marchtrenk Oberösterreich

Beruf: SFK

Danksagungen: 58 / 0

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Oktober 2008, 14:27

Danke Sarasota! :jipi:

Freut mich das so schnell geklappt hat, bin schon gespannt welche Ergebnisse es sein werden!

Habe natürlich schon abgestimmt

LG Rf

bavariagirl

USA-Top of the Pop

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Oktober 2008, 18:27

Hi,

bei meinem bisher 18 USA-Flügen waren es div. Airlines, wie
LTU, Delta, BA, LH u einmal AI, sowie Condor.


Bei mir ist in erster Linie das Routing - am liebsten Nonstop, höchstens 1x Umsteigen,
bzw. der Preis entscheidend. Deshalb flog ich auch schon LH mit UA-Flugnummer, da es halt günstiger war.

Wie schon erwähnt ist das Wohlbefinden von der jeweiligen Crew abhängig, bzw obs Richtung USA geht oder zurück. bei den Nachtflügen will das Personal scheinbar bei allen Airlines seine Ruhe.

Habe auch die Erfahrung gemacht, daß Delta z.B. wieder besser wurde.

Meine persönl. Erfahrung mit LH + Condor ist, daß sie den schlechtesten Service haben, bei Verspätung sowie Flugstreichung. Das geht an bei der fehlenden oder sogar falschen Info, bis zur Versorgung.

Den besten Service bei Flugverschiebung hatten wir bei AI.

Da wir beide nicht zu den "Großen" gehören, konnten wir beim Sitzabstand auch keine nennenswerten Unterschiede feststellen.

Kleiner subjektiver Vorteil bei BA: Inseat-Entertainment, gratis alk. Getränke.
Nachteil: Flughafen LHR - wobei es mit dem neuen Terminal besser wird. Nur Raucher haben keine Chance - es ist nicht einmal möglich den Flughafen zu verlassen.

(aber immer noch besser als FRA, find ich persönl. noch chaotischer. Dazu kommt, daß wir dort noch nie einen pünktlichen Flug hatten ;) )
liebe Grüsse
Bavariagirl

Mike

Admin

Beiträge: 2 770

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 303

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Oktober 2008, 21:33

Wir sind auch schon mit den unterschiedlichsten Linien geflogen - bei mir zählt zu 90 % der Preis - Routing ist mir gleich.
Direktflüge gibt es von Wien ja eh fast keine.

Vom Service her war unser Lauda-Flug 1997 nach Miami der Beste - gefolgt von der Swiss 2003 nach und von New York. Gut gefallen hat es uns auch bei Continental und der AUA.

Wir sind geflogen:

1991 Wien - Miami - Wien British Airways
1993 Wien - NY - Wien Austrian Airlines
1997 Wien Miami Lauda Air Miami - Wien Lufthansa
2002 Wien - SFO Northwest LAS - Wien KLM
2003 Wien - NY - Wien Swiss
2004 Wien - SFO LAS - Wien British Airways
2005 Wien - Hawaii - Wien Continental
2007 Wien - Miami Alitalia Miami - Wien Delta
2008 Wien - LA - Wien Delta

Haben bei allen Flügen bis jetzt erst einmal (2004 beim Hinflug) das Gepäck erst 2 Tage später bekommen und einmal wegen Schlechtwetters (2007 beim Heimflug) einen Flieger versäumt.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

klaus54

USA-Top of the Pop

Beiträge: 8 954

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3442 / 1100

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. Oktober 2008, 21:46

Jaja, Mike, :huhu:

der "Lauda-Air" trauere ich auch noch immer nach, bin drei mal damit geflogen und einmal
hat uns sogar der Nicki selbst nach Miami gebracht :thumbup: Erstens gab es da nen Direktflug MUC-MIA,
er hatte immer die neuesten Maschinen, und mit Abstand den Besten Service :super: Schade, das die
AUA damals den vermeintlichen Konkurrenten aufgekauft hat :agrr: Aber dafür "krebsen" die jetzt auch ganz
schön rum :?:
Mal sehen, ob Nicki-Air nicht doch nochmal nen Florida Flug anbietet :?: Wär sofort wieder dabei :!: :!: :!:

Servus, klaus54 :chill:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus54« (13. Oktober 2008, 21:53)


Mike

Admin

Beiträge: 2 770

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 303

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. Oktober 2008, 21:51


Erstens gab es da nen Direktflug MUC-MIA,
re hatte immer die neuesten Maschinen, und mit Abstand den Besten Service :super:


Ja genauso war das - von Wien weg in München Zwischenlandung und dann ab nach MIA.

Den Rückflug hatten wir dann mit Lufthansa :agrr: schrecklich :§$%: mehr will ich dazu gar nicht sagen.
Aber nach einem Lauda-Flug hätte, denk ich, jede Airline schlecht ausgesehen.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Fuzzy

USA-Profi

Beiträge: 817

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. Oktober 2008, 21:56

Wow so viele mit der Lufthansa? Dachte immer das die so "extrem" Teuer ist...!?

Gus

USA-Top of the Pop

Beiträge: 6 587

Danksagungen: 524 / 539

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Oktober 2008, 22:15

Von BA, Martinair, KLM, Condor, Lufthansa, LTU, NWA hatten nie Probleme. Essen und uebriger Service o.k. Ich schlafe sowieso die ganze Zeit, also ist fuer mich persoenlich die Unterhaltungstechnik nicht wichtig. Gestern haben wir Hawaii fuer April 2009 gebucht und wir fliegen Delta. Mal sehen, wie es da sein wird :hot:

robinhood0729

USA-Profi

Beiträge: 756

Wohnort: fast am aequator

Beruf: malheur

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Oktober 2008, 02:06

Ich bin seit 1996 ca 25 mal nach USA , Kanada und den Bahamas geflogen,mit Abstand die beste war die LAUDA AIR,bestes essen , bester Service und die huebschesten Maedels :love: British auch sehr gut , mehr Sitzabstand und gutes Entertainment ,Air Canada und Swiss solala,
Ich hatte auch einmal das Glueck einen Non Stop Flug Muc-Mia mit der Britannia fuer 199 DM zu ergattern,das war so eng wie in einem Viehtransport!!! Die gibts aber nicht mehr. Eine sehr gute Gesellschaft ist Virgin Atlantic fast so wie die Lauda Air!!!Fliegt leider nur ab London.
Ich hatte auch 3 mal Condor und danach fuer Tage keinen Koffer! :cursing:
Gruss von der EastCoast
:hot:
Robinhood0729

Musik8

USA-Fan

Beiträge: 68

Wohnort: Pamhagen/Andau

Beruf: Financial Management

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Oktober 2008, 08:41

Bisherige Erfahrungen, naja, sag ma so, wenn BA einen Direktflug zu meinem Bekannten nach Minneapolis/St. Paul hätte würde ich nur BA fliegen. Super Service, Sitzabstand, Entertainment, Online kann man alles schon vorab erledigen (Hab vor 40 Minuten meine Boardingpässe für morgen gedruckt :D )...

Für Minneapolis flieg ich immer über Amsterdam mit KLM/Northwest. Eigentlich auch in Ordnung, kann aber beim Preis mit BA (einfach auch am günstigsten) nicht mithalten.

Für mich gilt aber hauptsächlich: Umsteigen in Europa und direkt zum Zielort in den Staaten, das Koffer auschecken, durch den Zoll, und wieder einchecken... darauf kann ich verzichten.

Mike

Admin

Beiträge: 2 770

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 303

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Oktober 2008, 09:43

Für mich gilt aber hauptsächlich: Umsteigen in Europa und direkt zum Zielort in den Staaten, das Koffer auschecken, durch den Zoll, und wieder einchecken... darauf kann ich verzichten.


Wo liegt da das Problem? Am Zielort mußt ja auch die Koffer nehmen und durch den Zoll gehen.

In Atlanta war gleich hinter dem Zoll das Band auf das man seinen Koffer wieder drauf gelegt hat und dann gingen wir locker zum nächsten Gate. Glück noch dazu - gleich neben dem Gate war ein Starbucks :bravo:

Auch in Detroit war ganz easy.

Mir ist es sogar lieber mit einem Inlandsflug am Zielort anzukommen - da sind viel weniger Leute beim Mietwagen-Schalter.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

MAD

USA-Kenner

Beiträge: 243

Wohnort: Wien

Danksagungen: 118 / 61

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 14. Oktober 2008, 10:08

Für mich ist der Sitzabstand recht wichtig, da ich mit 1.90 nicht gerade klein bin. Das geht aber mittlerweile bei den meisten. Super war einmal die Continental, da sind wir von NJ nach LV geflogen und hatten da so eine Zwischenklasse zum Economypreis. Das macht dann richtig Spass.

Beim Hinflug ist mir eigentlich meistens egal, wo und ob ich zwischenlande, solang ich London vermeiden kann. Beim Rückflug will ich einfach den langen Flug am Ende haben und in Wien landen, denn nach 10+ Stunden will ich nicht mehr umsteigen und warten.

London und damit die BA mag ich nicht mehr, weil ich schon insgesamt für 3 Leute, die mit mir geflogen sind wegen Koffern die nicht angekommen sind viel Zeit im Urlauf verloren habe. Sonst find ich die BA Leute meistens sehr nett. Ich kann mich mal erinnern, als die uns zwei dann mal 8 kleine Flaschen Wein hingestellt haben, weil sie meinten, dann bräuchten wir nicht mehr nachfragen (wir hatten erst einmal nachgefragt :) )

Leider fliegen keine Asiatischen Fluglinien von Wien in die USA, gegen die stinken IMHO alle Europäer und Amis ab. (bin mit Singapore Airlines und Cathay Pacific nach Asien geflogen).
lg

Marcus

Fischer

USA-Profi

  • »Fischer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 362

Wohnort: Marchtrenk Oberösterreich

Beruf: SFK

Danksagungen: 58 / 0

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 14. Oktober 2008, 10:43

Eigentlich wahr ich noch mit keiner Fluglinie unzufrieden! natürlich ist im Servicebereich der eine oder andere Unterschied. Für mich als Oberösterreicher ist ein viel größeres Problem das ich keine Direktflüge von Linz bekomme, der Flughafen ist einfach zu klein. Es besteht die Möglichkeit nach München oder Wien auszuweichen, Wien hat keine Direktflüge in den Westen, München geht nur mit Auto (hier muß man Bedenken das man nach einem Rückflug noch ca. 2 Std fahren muß) oder Umsteigen von Linz, dies gilt auch für Frankfurt oder Düsseldorf!

LG

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 129

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 931 / 1306

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 14. Oktober 2008, 11:27

Leider fliegen keine Asiatischen Fluglinien von Wien in die USA, gegen die stinken IMHO alle Europäer und Amis ab. (bin mit Singapore Airlines und Cathay Pacific nach Asien geflogen).
Das stimmt leider. Die einzige war mal für kurze Zeit ab Hamburg nach New York die Emirates. Emirates fliegt jetzt aber lieber mit dem A380 von Dubai nach New York und hält nicht mehr in Hamburg :agrr: .
Bei mir war jeder Flug nach Asien schöner als nach Amerika.

Da ich leider noch nicht sooo oft in den Staaten war, ist für mich bis jetzt die beste Airline (kanns selber nicht glauben das ich das jetzt schreibe) die Condor - da hat alles gepasst - auch der Preis hin und rück für 199 Euro.
KLM hatte ich als Zubringer nach Amsterdam (zu kurz um Urteil zu bilden) und dann den Flug mit Martin Air nach Miami - war OK - aber nichts besonderes.
Lufthansa hatte ich nach Los Angeles und ab Orlando - war auch OK.
Mit Us Airways war ich auch zufrieden - außer mit der ewigen Aufpreisliste :agrr:

egvreiseseite

USA-Kenner

Beiträge: 392

Wohnort: salzburg

Beruf: vertrieb

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 14. Oktober 2008, 12:50

das ist ein schöner thread

wir fliegen ja meist von müchen des preises wegen und da ist bei uns lufthansa ganz vorne

was mir aber fehlt, ist die Airline, die mich zum ersten Mal in die USA brachte... PAN AM :D
die vermisse ich schon - oder auch nicht, die schafften es auf 24h delay!!!! das war ein ziemlicher heck-meck da es ja auch meine erste usa-reise war!
lg e

bavariagirl

USA-Top of the Pop

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 14. Oktober 2008, 13:12

Zitat

die schafften es auf 24h delay!!!!


das kannst auch mit LH haben ;)

Das schlimmste war aber die Info----, wir wollten von MUC über FRA nach LAX.
Nachdem wir immer noch in München waren, als der Anschlußflug bereits gehen sollte, wollten wir am liebsten zu Hause schlafen und den nächsten Tag fliegen. Pustekuchen..
uns wurde tatsächlich erklärt, der Flieger in FRA sei noch da und würde uns mitnehmen - war eine glatte Lüge!
in FRA dann totales Chaos, nach stdl. Warten, dann Umbu auf den nächsten Tag und nach heftigem Disput noch eine Ü in einem Airport-Hotel.

Wobei Dir in MUC bei LH keiner sagen kann, wie es mit dem Anschlußflug in FRA aussieht ? haben angeblich keinen Zugriff :grml:
( , die daheimgebliebenen können es allerdings im Videotext lesen, oder man geht selbst online.
liebe Grüsse
Bavariagirl

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 4 517 | Hits gestern: 7 295 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 4 437 008