Sie sind nicht angemeldet.

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 039

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3555 / 1124

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. September 2018, 16:10

Katastrophenschutz dank "Waffle House"-Index

Sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag sind die Filialen der Kette "Waffle House" geöffnet. Dafür sind die Schnellrestaurants in den USA bekannt. Und das Unternehmen
nimmt das Versprechen sehr ernst, selbst wenn schwerste Unwetter herrschen. Auch nachdem der Hurrikan "Florence" auf die Küste der USA getroffen ist, soll der Betrieb weiterlaufen.
Für den Katastrophenschutz hat die Kette deshalb eine besondere Bedeutung.
Floridas Senator Bill Nelson sagt: "Wenn 'Waffle House' nach einem Hurrikan geöffnet hat, dann heißt das, es gibt Strom und Wasser. Wenn 'Waffle House' aber geschlossen hat,
sieht es schlecht aus."
In der US-Katastrophenschutzbehörde FEMA hat sich der "Waffle House"-Index seit Jahren schon als inoffizieller Indikator für das Ausmaß von Stürmen etabliert. Der Index funktioniert wie
eine Ampel: Grün bedeutet: nur kleine Schäden, es gibt Strom. Gelb bedeutet, dass esein begrenztes Angebot in den Filialen und möglicherweise Probleme bei der Stromversorgung gibt.
Rot bedeutet, dass die Läden zu sind, es ist mit schwersten Schäden zu rechnen :help:



Hier weiteres dazu: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Servus, klaus54 :chill:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sarasota (13.09.2018), wolfi (14.09.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 2 320 | Hits gestern: 11 449 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 6 291 520