Sie sind nicht angemeldet.

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 928

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3421 / 1093

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Oktober 2017, 12:45

Anschlag auf "Mandalay Bay Casino" in Las Vegas

Bei einem Angriff auf ein Konzert in der US-Casinometropole Las Vegas sind mindestens 50 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden. Das teilte der Sheriff der Stadt, Joseph Lombardo, mit. Ein mutmaßlicher
Verdächtiger wurde demnach erschossen :!: Augenzeugen berichteten, bei dem beim Country-Musik-Festival Route 91 Harvest mit rund 30.000 Besuchern seien Hunderte Schüsse gefallen. Beim „Route 91 Harvest Music Festival“ handelt es sich um ein Country-Festival, das direkt am Las Vegas Strip veranstaltet wird. Augenzeugen sagten, dass Country-Sänger Jason Aldean im Rahmen des Festivals gespielt habe, als zum Ende des Konzerts Schüsse gefallen
seien :help: Das Auswärtige Amt konnte noch keine Auskunft darüber geben, ob unter den Opfern des Todesschützen von Las Vegas deutsche Staatsbürger sind. „Unsere Kolleginnen und Kollegen der Botschaft Washington sind in engem
Kontakt mit den US-Behörden und versuchen, Informationen zu sichern.

Hier mehr bisher dazu: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Servus, klaus54 :love_us:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

klaus54

USA-Top of the Pop

  • »klaus54« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 928

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3421 / 1093

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Oktober 2017, 10:43

Was bislang bekannt ist.....

Beim mutmaßlichen Täter soll es sich um Stephen Paddock aus Nevada handeln, einen 64 Jahre alten weißen US-Bürger. Er habe sich selbst getötet, bevor Polizisten in sein Hotelzimmer eingedrungen seien,
wie der zuständige Sheriff Joseph Lombardo erklärte.Er war ein pensionierter Buchhalter und hatte keinerlei Vorstrafen. Paddock wohnte in Mesquite, einer rund 130 Kilometer von Las Vegas entfernten Kleinstadt.
Der Bruder des mutmaßlichen Täters sagte Journalisten, Steven Paddock sei kein Fanatiker gewesen, weder politischnoch religiös. Er sei ein Multimillionär gewesen, der viel Geld in Casinos ausgegeben und
häufig gratis Übernachtungen in den Hotels bekommen habe. Das Motiv des Täters ist weiterhin völlig unklar. Er könne derzeit nichtin den "Kopf eines Psychopathen" sehen, so Sherrif Lombardo.
Den Ermittlern zufolge hatte Paddock keinerlei Verbindungen zu Extremistengruppen. Es gebe zum aktuellen Zeitpunkt keine Hinweise darauf, dass der Schütze mit irgendeiner internationalen Terrorgruppe in
Verbindung stehe, erklärte die US-Bundespolizei FBI. Bei Durchsuchungen fanden die Ermittler eine ganze Reihe von Waffen: Mindestens 16 Feuerwaffen im Hotelzimmer, in dem Paddock tot aufgefunden
wurde. In Paddocks Wohnung in Mesquite mindestens 18 weitere Feuerwaffen, Tausende Schuss Munition sowie Sprengsätze. In dem Auto desVerdächtigen wurden mehrere Pfund Ammoniumnitrat gefunden,
das zur Herstellung von Sprengsätzen verwendet werden kann. Zudem habe er Vorrichtungen gehabt, mit welchen eigentlich halb-automatische Waffen automatisch Schüsse abfeuern.

Weiteres hierzu auf: :wow: (Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Servus, klaus54 :love_us:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wolfi (03.10.2017), Sarasota (03.10.2017)

Counter:

Hits heute: 2 531 | Hits gestern: 4 918 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 3 975 677