Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

$ch4pse

USA-Fan

  • »$ch4pse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: IT-Systemadministrtor

Danksagungen: 30 / 34

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Juli 2017, 11:36

Maut in Florida

Hallo Leute,

ich freu mich schon riesig auf die Florida-Tour im Oktober. Mietwagen, Flüge etc. bereits gebucht, kann also losgehen.
Was noch offen ist, ist die Frage, wie das in Florida mit der Maut abläuft. Nutzt ihr den Mautservice von Alamo und Co. über das Toll by Plate Verfahren?

Anscheinend gibt es ja teilweise Mautstrecken an denen man gar nichtmehr bar oder mit CC bezahlen kann.
Wie sind eure Erfahrung mit dem Toll by Plate bezüglich Funktionalität und Kosten?

Danke und Gruß
Phil
Aug/Sept. 2009: Florida + Mexico / Costa Rica / Panama ==> War geil
Sep./Okt. 2015: 3-Wochen Roadtrip durch den Westen ==> very nice

Oktober 2017: 14-Tage Roadtrip durch Florida ==> in Planung

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 131

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 934 / 1324

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. August 2017, 10:52

Gibt nur ein paar Stationen meines Wissens um Miami herum wo man nicht bezahlen kann und praktisch gezwungen wird Toll by Plate zu aktivieren. Ansonsten kannst du überall noch bezahlen.
Alternativ kannst einen Transponder kaufen und übers INet aktivieren. Ist glaube ich günstiger aber auch anstengender.
Transponder mieten bei den Vermietern ist zu teuer.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nicole (01.08.2017), $ch4pse (02.08.2017), Sarasota (02.08.2017)

$ch4pse

USA-Fan

  • »$ch4pse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: IT-Systemadministrtor

Danksagungen: 30 / 34

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. August 2017, 11:15

Gibt nur ein paar Stationen meines Wissens um Miami herum wo man nicht bezahlen kann und praktisch gezwungen wird Toll by Plate zu aktivieren. Ansonsten kannst du überall noch bezahlen.
Alternativ kannst einen Transponder kaufen und übers INet aktivieren. Ist glaube ich günstiger aber auch anstengender.
Transponder mieten bei den Vermietern ist zu teuer.


Seh ich das dann richtig, dass du auch Toll by Plate nicht über Alamo machen würdest?
Die bequemste Lösung wäre es ja.
Aug/Sept. 2009: Florida + Mexico / Costa Rica / Panama ==> War geil
Sep./Okt. 2015: 3-Wochen Roadtrip durch den Westen ==> very nice

Oktober 2017: 14-Tage Roadtrip durch Florida ==> in Planung

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 131

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 934 / 1324

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. August 2017, 14:02

Ich selber versuche es zu meiden. Liegt aber wohl eher daran das ich es nicht zum Schkuss checken möchte wo ich überall war.
Das ist mir zu anstrengend und ich möchte schon wissen ob alle Beträge richtig abgezogen werden. Wo her soll ich nach 2 Wochen wissen ob ich an Tag cx bei der Mautstelle war?
Möglich ist es aber ich will kein Buch führen.

Kenne aber genug die es zufrieden nutzen. Ich bin da wahrscheinlich eher die Ausnahme.

Wie machen es denn die anderen hier im Forum?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sarasota (02.08.2017)

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 632

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2362 / 2892

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. August 2017, 16:44

Ich bin da voll bei Sun, Maut ohne sofortige Bezahlmöglichkeit wenn geht meiden. Wie schon geschrieben nur in der Miamigegend und da so viel ich weiß nur auf der Turnpike.
Und wenn du dann doch auf so eine Mautstrasse kommst dann wird im Nachhinein vom Autovermieter plus Zuschlag abgerechnet. Die Kosten für das findest du z.B. auf der Alamoseite.

Ich fahre heuer in die Neuengland Staaten, da gibt's angeblich keine Barzahlung mehr, also toll by Plate über Alamo.
LG - Lui :huhu:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SUN (08.08.2017)

$ch4pse

USA-Fan

  • »$ch4pse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: IT-Systemadministrtor

Danksagungen: 30 / 34

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. September 2017, 14:34

Ja gut dann teste ich das einfach mal. Die Gebühren sehen ja recht human aus
Aug/Sept. 2009: Florida + Mexico / Costa Rica / Panama ==> War geil
Sep./Okt. 2015: 3-Wochen Roadtrip durch den Westen ==> very nice

Oktober 2017: 14-Tage Roadtrip durch Florida ==> in Planung

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 6 506 | Hits gestern: 17 671 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 5 117 834