Sie sind nicht angemeldet.

Reisebaer

USA-Kenner

  • »Reisebaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Wohnort: Greven

Danksagungen: 284 / 345

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. November 2015, 14:11

Ein legaler Trick, um Strafmandate wegen zu schnellen Fahrens zu vermeiden

Ein Hobbyphysiker hat jetzt eine Methode entwickelt, wie man Strafmadate wegen Geschwindigkeitsübertretungen sicher vermeiden kann! Das ganze funktioniert nicht nur, sondern ist auch noch legal!

Zwar bezieht sich der Artikel nur auf Radarkontrollen in Europa, doch müßte man damit IMHO auch bei Kontrollen in den USA durchokmmen:

(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

;) ;) ;) :D :D :D

Beiträge: 1 020

Wohnort: Velden am Wörthersee, Österreich und Tarpon Springs, Florida

Danksagungen: 373 / 653

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. November 2015, 20:13

kenne da noch einen Trick.....einfach nicht zu schnell fahren ! 10 Minuten früher ankommen kann sehr teuer werden und in den USA fährt der Deputy zu 99 Prozent hinter dir...da hilft kein Trick und du bist mindestens 150 Dollar los :goldwing:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nicole (19.11.2015), Sarasota (19.11.2015)

Reisebaer

USA-Kenner

  • »Reisebaer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 291

Wohnort: Greven

Danksagungen: 284 / 345

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. November 2015, 22:51

Lies Dir den Link mal genau durch. Der dort beschriebene Trick hilft sicher auch gegen US-Deputies und erspart einem die 150 $!

;-) ;) ;) ;)

Counter:

Hits heute: 2 635 | Hits gestern: 4 918 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 3 975 781