Sie sind nicht angemeldet.

ANdi

USA-Newbie

  • »ANdi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2 / 10

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. August 2015, 11:51

Was ist Eure Meinung

Hallo alle zusammen

Wie ich so beim mitlesen festgestellt habe, sind hier
wirkliche USA Profis anwesend. Ich plane für September 2016 eine
Rundreise mit 3 Motorräder und einen PKW. Insgesamt sind wir 7
Personen 3 Pärchen und ich darf als 7 Rad mitfahren. Die Hotels
werden wir alle schon im Voraus buchen.


Die Route die ich, bis jetzt zusammen stellte will
ich euch mal Vorstellen und bin gespannt wie ihr sie findet.



1.Tag, Flug Wien Los Angeles.... nach Ankunft in LA,
Abholung des PKW.


2.Tag, Abholung der 3 Bikes und über Palm Springs -
Yosuha Tree NP- 29 Palms


3.Tag, 29 Palms über Amboy- Needles – Oatman - Seligman (alles auf der Route66)

4.Tag, Seligman – Grand Canyon

5 Tag, Grand Canyon – Tusayan...mit dem PKW Rundfahrt durch Monument Valley

6 Tag, Tusayan – Page, Besichtigung Antelope Canyon und Horseshoe Bend

7 Tag, Page - Cedar City über Bryce Nationalpark & Dixie Forest

8 Tag, CedarCity – Las Vegas über Valley of Fire und Lake Mahed

9 Tag, Las Vegas

10 Tag, Las Vegas - Death Valley ( Furnace Creek Ranch) über Badwater und Artist
Drive danach mit PKW zum Zabriskie Point und
Dante`s
View.


11 Tag, Death Valley - Lee Vinging nach Ankunft Besichtigung Mono Lake und Bodie
( mit PKW)


12 Tag, Lee Vinging – Oakhurst oder Mariposa über Yosemite Valley und zu den
Mamutbäumen


13 Tag, Oakhurst – San Francisco kommend über San Rafael damit wir nach SF über
die Golden Gate Bridge kommen und über die Lombard Street zum Hotel


14 Tag, San Francisco

15 Tag, San Francisco – Monterey auf Highway1

16 Tag, Monterey – Solvang auf Highway 1

17 Tag, Solvang – LA über Santa Barbara, Malibu, Santa Monica

18 Tag, LA Rückgabe des PKW und Bikes

19 Tag Flug LA- Wien

20 Tag, Ankunft in Wien


Jetzt kommen
meine Fragen:


1 )ist diese Tour
zu so wie ich es geplant habe zu schaffen, wir alle sind es gewohnt
längere strecken zu fahren und könnten sich auch ablösen.


2 ) Tankstellen (
besonders am Weg von 29 Palm bis Needles auf der Route 66) Reichweite
der Bikes ca. 250 Kilometer. Wo könnte es noch knapp werden mit dem
Sprit?


3
)Habt ihr Verbesserungsvorschläge, Tipps für Änderungen, was
sollten wir eventuell noch einplanen?



Ich denke die
nächsten Fragen tauchen im Laufe der Zeit sicherlich noch auf.


Und jetzt bin ich
mal gespannt auf eure Kommentare …. und Danke jetzt schon

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 600

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2311 / 2831

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. August 2015, 13:30

Schöne Route!
Mit einem Auto sicher so zu machen - mit dem Bike dann sicher auch.

Tankstellen zu finden ist normalerweise´in den Staaten kein Problem.

Die Strecke von 29 Palms nach Needles sind ca 150Meilen also 240km - sollte sich ohne Zwischentanken ausgehen. In beiden Orten gibt es genügend Gas stations und auch zwischendruch an der Kreuzung 62/95 in Vidal.
Auf Googlemaps einfach gas Station eingeben und schon werden viele angezeigt.
Hilfreich auch das App bzw. die Seite von gas Buddy. Hier findest zu auch die jeweiligen Benzinpreise - hilft sparen.
LG - Lui :huhu:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ANdi (12.08.2015)

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 115

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 926 / 1288

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. August 2015, 15:31

Schöne Route und gut geplant. Mit dem Auto ist die Route locker zu schaffen. Da hätte ich teilweise auch längere Strecken geplant. Mit dem Bike sollte das auch kein problem werden.
Mit dem Bike kann natürlich auch die Zeit entscheitend sein. Wenn ihr den Tioga Pass plant kann es oben zu bestimmten Zeiten schon ungemütlich sein.
Tankstellen gibt es immer wieder. Wenn die Reichweit nicht so stark ist vielleicht noch vor den Parks tanken da es z.b. im Death Valley sehr teuer ist.
Am Tag 8 ist es sicherlich so geplant das ihr am Ostausgang raus fahrt beim Valley of Fire und dann über den lake Mead nach Vegas fahrt? Ist eine schöne Strecke mit den Sonnenuntergang im Rücken.

An dem Tag vom Monument Valley würde ich gleich nach Page fahren. Macht eigentlich keinen Sinn noch einmal nach Tusayan zurück zu fahren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ANdi (12.08.2015)

Mike

Admin

Beiträge: 2 765

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 300

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. August 2015, 16:46

Für dem Grand Canyon bleibt Euch halt nicht viel Zeit, könnt mit dem Bus zum Ende der Viewpoints fahren und dann in Richtung Eingang maschieren. Wenn es Euch zu viel wird steigt halt wieder in den Bus ein.

Zitat

5 Tag, Grand Canyon – Tusayan...mit dem PKW Rundfahrt durch Monument Valley


Meinst Du das wirklich so? GC - Tusayan?

Tusayan liegt am Eingang zum Grand Canyon NP also von dort zum Monument Valley sind es 179 Meilen und ca. 3 - 3 1/2 Stunden Fahrzeit. Im MV die Runde (keine Ahnung ob mit Motorrad erlaubt) dauert zwischen 1 und 2 Std.

Vom MV nach Page sind es ca. 120 Meilen also gut 2 Std Fahrzeit. Da würdet Ihr dann auch gleich beim Antelope Canyon vorbei kommen. Weiß ja nicht was Euch vorschwebt, der Upper oder Lower AC.


Zitat

7 Tag, Page - Cedar City über Bryce Nationalpark & Dixie Forest


Der Tag scheint mir zu stressig wenn Ihr auch den Bryce Canyon machen wollt, was ich Euch unbedingt empfehlen würde.

Das wäre es mal fürs erste.
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ANdi (12.08.2015)

ANdi

USA-Newbie

  • »ANdi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2 / 10

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. August 2015, 18:14

Da habe ich doch glatt 2 Ortschaften verwechselt. "Kayenta mit Tusayan "

So sollte es lauten:
5 Tag, Grand Canyon – Kayenta...mit dem PKW Rundfahrt durch Monument Valley
6 Tag, Kayenta – Page, Besichtigung Antelope Canyon und Horseshoe Bend... Danke Mike & Sun

Der Tipp von Sarasota mit Googlemaps wegen der Tankstellen :thumbsup:


Was ist der Unterschied vom Upper oder Lower Antelpoe Canyon, welcher ist der Sehenwertere?

Das wäre es erstmals für Heute, bin mir aber sicher ihr lest noch von mir, denn Fragen habe ich sicherlich noch genug an euch



Danke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mike (13.08.2015)

Stenzo

USA-Newbie

Beiträge: 44

Wohnort: Oberösterreich

Danksagungen: 31 / 40

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. August 2015, 19:13

Hi,

bezüglich Lower oder Upper Antelope Canyon.. ich denke das ist geschmacksache - kann dir aber momentan auch noch nichts genaueres dazu sagen wir wollen Anfang September beide erkunden :)

Normalerweise sagt man dass der Upper Antelope Canyon zur Mittagszeit am besten ist da man hier die Lightbeams am besten sieht. Lower geht auch am Vormittag oder frühen Nachmittag.

Beim Upper Antelope Canyon muss man eine Tour buchen und man kommt soweit ich das weiß auch nur mit einem Tour Guide hinein für eine Foto Tour muss man extra zahlen dafür bekommt man auch viele tolle Tipps wo man die schönsten Fotos machen kann. Der Upper Antelope Canyon ist ausserdem etwas breiter und "oberirdisch"

Beim Lower Antelope Canyon fährt man selbst hin zahlt für den Permit und kann diesen auf eigene Faust erkunden. Man muss dazu hinabsteigen da dieser "unterirdisch" liegt und auch von den Temperaturen her (zumindest im Sommer) angenehmer ist. Wie erwähnt kann man diesen auf eigene Faust erkunden (ist zum Teil auch sehr eng wo man sich ein bisschen hindurchzwängen muss) und auch etwas größer und länger als der Upper. Man kann anscheinend leicht 2 Stunden darin verbringen.

Wie gesagt war leider selber noch nicht dort da wir letztes Jahr Flashfloods hatten und somit die Antelope Canyons gesperrt wurden, aber wir wollen das heuer nachholen und ich hab mich schon viel darüber informiert aber eigene Erfahrung habe ich damit noch nicht gemacht.

Werde dir aber hier gerne ein Update geben nachdem wir hoffentlich beide gesehen haben :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ANdi (12.08.2015)

Mike

Admin

Beiträge: 2 765

Wohnort: Wien

Danksagungen: 253 / 300

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. August 2015, 22:19

So wie Stenzo schreibt ist es Geschmacksache.

Ich kenne beide und würde den Lower bevorzugen.

Im Upper ist halt die Mittagzeit die interesantere wegen der Beams - leider sind diese Touren am teuersten und die Touristen werden dort im 5 Minuten-Takt durchgeschoben.
Wir waren 2004 und 2012 dort, 2004 war noch angenehm und nicht so voll. IMHO ist er das Geld nicht mehr Wert.

Der Lower ist ofiziell auch nur mehr mit Führung zu besichtigen, nur unser Führer war nach 5 Minuten weg und wir hatten ewig Zeit uns den Canyon in aller Ruhe anzusehen.

Mit so einem Fahrzeug gehts zum Upper AC
(Dieser Begriff wurde für Sie ausgeblendet. Um ihn doch lesen zu können sollten Sie sich registrieren/freischalten lassen!)

Sehr viel Gebeutel und viel Sand im Gesicht
LG Mike
usa-forum.at dort wo schreiben Spass macht!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stenzo (15.08.2015)

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 4 685 | Hits gestern: 4 918 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 3 977 831