Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: USA Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 657

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2389 / 2934

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 16:29

Wieder eine überarbeitete Version der Datei!
»Sarasota« hat folgende Datei angehängt:
LG - Lui :huhu:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

klaus54 (29.10.2014), MAD (30.10.2014), donauinselturm (30.10.2014), 29JK (07.12.2014)

Miamianer

USA-Kenner

Beiträge: 221

Danksagungen: 118 / 316

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 29. April 2015, 10:00

bevor es übermorgen los geht habe ich nochmal eine frage auf den letzten drücker...
die übersicht ist ja schon einmal super, danke!

bislang habe ich immer bargeld hier getauscht und mit der kreditkarte vor ort gezahlt.

diesmal habe ich nur sehr wenig bargeld dabei, zahle das essen aber gerne cash. die KK habe ich zwar dabei, aber aufgrund verschiedener bankkonten (für das eine habe ich keine KK) würde ich gern mit der maestro card geld am US bank automaten abheben .

soweit so gut.

nun habe ich das maestro limit erhöht und die kosten für eine abhebung in den usa sollen laut der hotline 116 116 (sperrung & limit hotline) ca. 1,25% betragen (mind. 5€).

nun sagte mir aber wieder jemand von der bank, dass zu diesen kosten der deutschen banken noch kosten von der jeweiligen US bank entstehen können!? der herr wußte aber nicht wie hoch diese sein sollen...
hat das jemand schon mal gehört? bzw. jemand schon einmal mit der maestro geld abgehoen?


danke!
Viele Grüße
:harley:

klaus54

USA-Top of the Pop

Beiträge: 9 062

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3584 / 1130

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 29. April 2015, 10:26

Hallo Jonathan,

dann heb halt am Flughafen hier noch Bargeld ab und tausche diese gleich in USD, ist in deinem Fall die sicher günstigste Methode..... ?( Ansonsten, kannst du
sicher auch jeden kleinen Betrag mit KK bezahlen, mag ich aber auch nicht so gerne. Und immer den Betrag auf deiner Quittung kontrollieren ob auf USD oder € ausgestellt :!:
Wird in letzter Zeit auch öfters probiert...... :P

Servus und stressfreien Flug, klaus54 :chill:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miamianer (29.04.2015)

SUN

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 136

Wohnort: Fürth

Danksagungen: 938 / 1351

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 29. April 2015, 11:08

Ich zahle bei miener Cash Karte von der Postbank für Abhebungen bei Wal mArt oder Publix bei 300 oder 400 USD ist nicht immer gleich ca 3 Euro.
Ich glaube in Vegas ist das abheben sogar kostenlos. Die wollen das du Geld hast zum spielen.
Wie gesagt rede ich jetzt nur über die Gebühren der Dienstleister in den USA.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miamianer (29.04.2015)

Miamianer

USA-Kenner

Beiträge: 221

Danksagungen: 118 / 316

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 29. April 2015, 14:14

okay danke euch wie immer für die schnelle antwort!

werde es also mal wie norman im supermarkt an den automaten probieren... no risk, no fun! :D
und hinterher kann ich wenigstens einen produktiven beitrag im forum leisten! ;)
denn wenn ich am flughafen tausche zahle ich ja einen haufen an tauschgebühr... das sind ja auch alles abzocker!
Viele Grüße
:harley:

Miamianer

USA-Kenner

Beiträge: 221

Danksagungen: 118 / 316

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 19. Mai 2015, 10:47

nun bin ich schlauer! :)

habe es also probiert und geld am automaten abgehoben.

der maximalbetrag war trotz erhöhung des limits vor der abreise auf 500USD beschränkt.

die US banken haben eine gebühr von 2,95$ bis 3,00$ berechnet und hinzu kommt die gebühr meiner deutschen bank mit 5,00€.

habe also insgesamt und je nach kurs zwischen 446€ und 459€ bezahlt.

die 13€ differenz (ersparnis) zwischen den beiden beträgen habe ich dabei wohl nicole zu verdanken! :thumbsup: :thumbsup:
Viele Grüße
:harley:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nicole (21.05.2015)

Nicole

USA-Top of the Pop

Beiträge: 3 915

Danksagungen: 1658 / 2080

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 21. Mai 2015, 15:39



die 13€ differenz (ersparnis) zwischen den beiden beträgen habe ich dabei wohl nicole zu verdanken! :thumbsup: :thumbsup:


dafür gehen wir ein trinken? :biggrin: :chill:
American Way of Drive....
...in Greven
17-6-2017 :smFlagUS:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Miamianer (26.05.2015)

MAD

USA-Kenner

Beiträge: 243

Wohnort: Wien

Danksagungen: 118 / 61

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:17

Eine Sache, die mir in Las Vegas aufgefallen ist: die Taxis dort haben alle eine zusätzliche Gebühr, wenn man mit der Kreditkarte bezahlt. Das waren 3$ oder so, also in der Relation nicht gerade wenig. Also dafür sollte man ein paar $ in cash dabei haben.

lg aus San Jose

Marcus

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sarasota (21.05.2015), Miamianer (26.05.2015), klaus54 (28.05.2015)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 1 060 | Hits gestern: 24 095 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 6 807 284