Sie sind nicht angemeldet.

bavariagirl

USA-Top of the Pop

  • »bavariagirl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. September 2008, 01:59

VORSICHT!!MC/Visa beim Bezahlen in USA in manchmal in Euro???

Hi,
waren heute in Washington DC beim Dinner. Nach dem Bezahlen mit der KK habe ich jetzt festgestellt, das da automatisch in Euro konvertiert wurde, mit einer Gebühr von 3,25%!! u. wie jetzt feststelte auch recht schlechtem Kurs.
Auch der Tipp war auf einmal € und nicht $. (Was man bei sparsamer Beleuchtung doch leicht übersieht)

Ist das was Neues :?:, dann werde ich in Zukunft doch darauf achten.
liebe Grüsse
Bavariagirl

klaus54

USA-Top of the Pop

Beiträge: 9 039

Wohnort: im Herzen Bayerns

Danksagungen: 3555 / 1124

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2008, 14:03

Hi bavariagirl, :huhu:

hör ich zum erstenmal :§$%: , ob Du da nicht einer Schummelei untergekommen bist :?: Würde gleich nach Rückkehr die MC/Visa kontaktieren und den
Betrag rückgängig machen :?:
Aber vielleicht hat hier ein User mehr Ahnung dazu :?: Kann mir dies aber nicht vorstellen :thumbdown: Ich zahl doch in einem fremden Land mit dessen Währung :?:
Bin mal gespannt, wie sich dies aufklärt :?:

Servus und trotzdem noch schöne Tage, klaus54 :chill:
Beste Grüße aus MUC, vom "Stern des Südens" :love:

Boomer

USA-Profi

Beiträge: 704

Wohnort: Munich, Germany

Beruf: Bewerbungsprofi :)

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2008, 23:49

Ich zahle hier noch sehr viel mit meiner deutschen Mastercard...aber das hab ich noch nie gehoert und auch noch nie erlebt. Da ist wohl einer sehr schlau gewesen und meinte er kann Touris abzocken. Schliesse mich da nur Klaus an..und fordere den Betrag sofort zurueck.
gruss

Peter.


Gus

USA-Top of the Pop

Beiträge: 6 587

Danksagungen: 524 / 539

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. September 2008, 00:18

Gebe Klaus recht. Allerdings habe ich schon mitbekommen, dass in Bradenton Deutsche gefragt wurden, ob sie mit Euro oder $$ bezahlen wollten. :hot:

snowbird

USA-Kenner

Beiträge: 513

Danksagungen: 11 / 48

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. September 2008, 00:53

RE: MC/Visa beim Bezahlen in USA in Euro???


Nach dem Bezahlen mit der KK habe ich jetzt festgestellt, das da automatisch in Euro konvertiert wurde, mit einer Gebühr von 3,25%!! u. wie jetzt feststelte auch recht schlechtem Kurs.


Hi Bavariagirl,
genau das ist uns auch einmal vor 2 1/2 Jahren in Bradenton passiert, als wir für unser neues Zuhause bei Macy's in einem Möbel-Outlet-Store Matratzen gekauft hatten. Der Rechnungsbetrag wurde direkt auf Euro umgerechnet zu einem grottenschlechten Kurs. Ob noch eine zusätzliche Gebühr verlangt wurde, daran kann ich mich jetzt nicht mehr erinnern. Aber der Verlust durch den schlechten Kurs war schon groß genug, da der Rechnungsbetrag relativ hoch war (Matratzen + Untergestelle + div. Kleinigkeiten). Auch ich hatte das nicht sofort bemerkt, dann aber zu Hause auf dem Kassenbon gelesen, dass ich ausdrücklich der Umrechnug in Euro nicht widerspreche. :wow: Natürlich grenzt das alles an (oder ist sogar) Betrug.

Ein anderes Ärgernis war mal (in einem K-Mart), dass sich das Mädchen an der Kasse bei der Kreditkartenabrechnung vertippt hatte und kein Komma eingegeben hatte. Die Kreditkarte wurde also um das 100-fache belastet. Sie hat zwar sofort den Fehler gemerkt und den Komplettbetrag gutgeschrieben, aber 1.) musste ich für den Riesenbetrag Auslandsgebühr zahlen und 2.) war der Kaufkurs schlechter als der Kurs der Gutschrift.
Nun ja, auch das haben wir überlebt!
Gruß, Werner
Everything will be alright in the end; if it's not alright, it's not the end. (Altes indisches Sprichwort)

robinhood0729

USA-Profi

Beiträge: 756

Wohnort: fast am aequator

Beruf: malheur

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. September 2008, 01:46

Hallo Brigitte, ich hab das grad meiner Frau erzaehlt die ja in dieser Branche taetig ist, es ist tatsaechlich moeglich in Euro zu bezahlen aber die muessen dich vorher fragen ob du das willst,du sollst zu Hause auf jeden Fall Beschwerde einreichen und die muessen dir das Gut schreiben.Wewnn Du noch Fragen hast dann weisst Du ja wie du uns erreichen kannst
Gruss von der EastCoast
:hot:
Robinhood0729

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. September 2008, 12:42

Ich hab jetzt Christl, meine Frau gefragt, die früher für Kreditkarten in der Bank zuständig war.

Visa/MC ist es vollkommen egal in welcher Währung abgerechnet wird.
Theoretisch kann man in jedem Land in jeder Währung zahlen - üblich ist es nicht.

Den Kurs hat sich sicher der Händler/Restaurant selber geschnitzt und dann bei der Deckungsanfrage Euro eingegeben.

Und in Deutschland kommen dann sicher noch zusätzliche Spesen dazu, weil nicht in Landeswährung abgerechnet wurde (oder sind das die 3,25%?).

Hast du keine Rechnung bekommen? Es muss - trotz schlechtem Kurs - noch immer eine gewaltiger Unterschied zw. USD und EUR sein, oder war gar die Rechnung auch schon in Euro???
LG - Lui :huhu:

bavariagirl

USA-Top of the Pop

  • »bavariagirl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. September 2008, 01:11

Hi,
die Rechnung war in USD,
auf dem Mastercard-Beleg stand dann:

Transaction Currency (EUR)
Conversion Rate ...
BASE (USD) $ xxx
BASE (EUR) € xxx
TIP (EUR) -----
TOTAL (EUR) ----

Dann viel gedrucktes (da wo sonst Werbung etc. steht ;) :
I have been offered the choice to refuse this Currency Conversion. My decision to accept Currency Conversion on this transaction is Final.
I Accept the Conversion Rate (incl. of a Conversion Fee of 3.25%) final Amount, und that tehe Fina Settled Transaction Currency is (EUR)

I understand that MASTERCARD has a Cureny Conversion Process and that I have chosen not tu use the MASTERCARD Currency Conversion Process, an I will have no recourse against Card Issuer with respect to any matter related to the Currency Conversion or Disclosure therof.

Ich habe es halt erst nach Unterschrift gemerkt, dann beim Casher reklamiert - auch den Betrag USD eingekringelt -
lt. seiner Aussage würden mit $ berechnet .
Mein Englisch ist für größere Diskussionen nicht gut genug, und ich wurde eher abgewimmelt...

Auch am letzten Tag bei ROSS wurde in Euro abgerechnet -
habs da zwar gleich bemerkt (bin ja lernfähig) wollte das Teil aber haben und war auf dem Weg zum Flughafen, so habe ich aus Zeitmangel keine weiteren Diskussionen geführt.

Sollte also ein Hinweis für zukünftige Reisen sein.

Ich persönlich werde in Zukunft einfach mehr darauf achten und dies nicht mehr unterschreiben, (weniger wegen der Preisdifferenz, sondern weil ich es nicht korrekt finde) dann zahle ich halt mit Traveller Schecks (hab ich eh immer dabei, da sich diesmal die Tankstellen vermehrt haben, die bei cash 10-15ct/p. Gal weniger verlangten!) oder eben in bar.

Vielleicht lerne ich bis dahin auch die nötigen Vokabeln um mich unmißverständlich auszudrücken :idee:

Danke für Euer Interesse u. die Tipps
liebe Grüsse
Bavariagirl

robinhood0729

USA-Profi

Beiträge: 756

Wohnort: fast am aequator

Beruf: malheur

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. September 2008, 05:04

I understand that MASTERCARD has a Cureny Conversion Process and that I have chosen not tu use the MASTERCARD Currency Conversion Process,


In dieser Zeile steht : Ich verstehe das Mastercard einen Umrechnungs Prozess hat, und ich habe gewaehlt diesen nicht zu Nutzen, hast Du dich da vertippt oder steht das da wirklich so?
Gruss von der EastCoast
:hot:
Robinhood0729

bavariagirl

USA-Top of the Pop

  • »bavariagirl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

10

Samstag, 20. September 2008, 07:49

upps tippfehler (eben doch noch nicht richtig hier - bzw. schon auf der Wiesn ;) )

I understand that MASTERCARD has a Currency Conversion Process ...


ja das steht so da. Ich weiß, daß ich es damit akzeptiert habe - aber wie gesagt ich hatte einfach nicht damit gerechnet in USA ungefragt mit Euros konfrontiert zu werden. Bei der Schlummerbeleuchtung und mit meiner nachlassenden Sehkraft, sowie mangelnder Engl.Kenntn. ;) einfach erst nach Unterschrift gelesen.
(Meist steht da ja irgendein Werbe-blabla, wie beim näschsten Einkauf erhalten Sie % Rabatt bis zum... oder ähnliches)

Wußte auch nicht, wie bereits geschrieben, ob sich während d. Urlaubs vielleicht grundsätzlich was geändert hat. Daß die Belastung wie vom Kassier behauptet in Dollar erfolgt, glaubte ich eh nicht.
Wie gesagt: "Aus Schaden wird man klug", wird mir in Zukunft nicht mehr passieren, war halt das 1.mal und ich laß mir deshalb auch nicht meine Urlaubsfreude verderben.

Bei ROSS hab ich es halt aus Zeitmangel und weil ich das Ding haben wollte bewußt akzeptiert. Da hier ja viele Url-Reisende einkaufen (oft auch f. höhere Beträge), hab ich es hier mehr als Hinweis geschrieben.

Gebe ja in USA auch beim Checkin immer "großzügig" meine KK beim Checkin her, z.B. als Deposit.
Anfangs mit gemischten Gefühlen (bin halt eher ein vorsichtiger Typ) - besonders wenns wegen Null-Belastung, kein Receipt gibt. Da aber bisher immer alles reibungslos lief, wird man vielleicht zu vertrauensselig.
Aber man hat ja eh kaum eine andere Möglichkeit, außer mit Bargeld und evtl. TC (die ja auch nicht jeder will, bzw. kennt) zu reisen.

Trifft man dann auch noch auf spanisch/chinese/indisch- sprechendes Personal mit ähnlich schwachem Engl., wird es anstrengend :grml:
liebe Grüsse
Bavariagirl

Nane

USA-Fan

Beiträge: 59

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. September 2008, 16:48

Hi bavariagirl,

hab´ich das jetzt richtig verstanden, dass Du beim bezahlen nicht direkt drauf angesprochen wurdest, sondern dass der Hinweis nur auf dem Zahlungsbeleg zu finden war ?

Toll, dann muß ich mich in Zukunft ja immer mit Lesebrille auf den Weg machen. :thumbdown: :D

LG Nane :huhu:

bavariagirl

USA-Top of the Pop

  • »bavariagirl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. September 2008, 10:32

Hi Nane,

genau so war es - also nur noch mit Brille ;)
liebe Grüsse
Bavariagirl

Nane

USA-Fan

Beiträge: 59

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 21. September 2008, 11:17

also nur noch mit Brille ;)


...und Wörterbuch :rolleyes:

Also wenn noch jemand wie ich im November in SW-Florida unterwegs ist, das sind dann meine Erkennungsmerkmale 8)

LG Nane

Fischer

USA-Profi

Beiträge: 1 363

Wohnort: Marchtrenk Oberösterreich

Beruf: SFK

Danksagungen: 61 / 0

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. Oktober 2008, 12:25

Habe nun meine letzten Abrechnungen der KK bekommen und siehe da beim Tanken in Hatch Utah wurde mir alles in Euro abgebucht, natürlich zu einem schlechteren Umrechnungskurs, werde mich mal bei meiner KK-Firma erkundigen, bin gespannt was dabei herauskommt!

LG

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. Oktober 2008, 12:56

Vorsicht!!! KK-Abrechnungen manchmal in Euro in den Staaten

Wenn ich das alles so lese dann ist zu vermuten, dass da einige Firmen mit unlauteren Mitteln versuchen ein zusätzliches Körberlgeld zu machen. (Kursgewinn und zusätzl. Provision)

Ganz ehrlich, wer kontrolliert bei der Unterschriftsleistung den Betrag und Währung?
In Zukunft werde ich es tun!


Dieser Thread ist echt wichtig. Ich werde ihn oben anpinnen, und auch die Überschrift leicht ändern, damit die Mitglieder unseres Forums gewarnt sind und uns sowas nicht mehr passiert.

Danke an alle die hier ihre Erfahrungen gepostet haben!
LG - Lui :huhu:

srq

USA-Newbie

Beiträge: 9

Wohnort: Bern

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. Oktober 2008, 17:22

Hallo zusammen
Wir kommen gerade aus Florida. Mir ist augefallen, dass neuerdings bei der VISA gefragt wird in welcher Währung man abgerechnet haben möchte. Natürlich haben wir immer in$ gewählt aufgrund des tiefen $-Kurses. Eine automatische Abrechnung in CHF habe ich nicht festgestellt.
Gruss Andy

bavariagirl

USA-Top of the Pop

  • »bavariagirl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 19. Oktober 2008, 11:29

Hi,

hab jetzt die Abrechnung der MC bekommen und mußte feststellen, daß bei der Euro-Berechnung (z.B. bei Ross), die Belastung natürlich in Euro erfolgte - und trotzdem noch die 1% Auslandsgebühr berechnet wurden!!

Zitat

I Accept the Conversion Rate (incl. of a Conversion Fee of 3.25%) final Amount, und that tehe Fina Settled Transaction Currency is (EUR)

Wie bereits schon geschrieben, wurden wir nie gefragt, ob wir in Euro zahlen wollen.

Also, da heißt es wirklich aufpassen!! Sind dann immerhin 4.25% Gebühr.
liebe Grüsse
Bavariagirl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bavariagirl« (20. Oktober 2008, 01:42)


Nane

USA-Fan

Beiträge: 59

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. November 2008, 23:23

Ganz ehrlich, wer kontrolliert bei der Unterschriftsleistung den Betrag und Währung?
In Zukunft werde ich es tun!


Danke an alle die hier ihre Erfahrungen gepostet haben!
Hallo Ihr Lieben,
dann will ich mal ganz aktuell berichten. Sämtliche KK-Zahlungen in der Sawgrass oder im Miromar Outlet waren in $. egal ob wir die Visa oder MC eingesetzt haben.
Nun waren wir eben bei ROSS in Cape Coral und bei der Gelegenheit noch mal ein DANKE an Bavariagirl. :huhu:
Genau der von ihr eingesetzte Text stand auf dem Receipt, nur kriege ich das Teil ja erst, wenn die Bezahlung bereits erfolgt ist. Vorher erscheint auf diesem kleinen Display ja nur die Rechnungssumme, dann zieht man die Karte durch und unterschreibt auch auf dem Teil. Und wir wurden vorher nicht gefragt, in welcher Währung abgerechnet werden soll.

Der Umrechnungskurs ist einfach schlecht und dann habe ich die Kassiererin angesprochen. Die hatte natürlich keine Ahnung und holte den nächsten kollegen, der brabbelte irgendwas bis dann endlich die Managerin angetrabt kam. Die erzählte mir, das ja egal sei, ob da $ oder € stehe, blablabla. Ich habe sie mehrfach auf die schlechte exchange rate angesprochen, ich glaube fast, sie wußte gar nicht was das ist.
Irgendwann ist mir der Kragen geplatzt, ich habe ihr gesagt, dass ich Bänkerin bin und sie mir nicht so einen Blödsinn erzählen soll und das ich eine Rechnung in Dollar will. Und siehe da, sie hat eine feine Stornobuchung hingezaubert und ich bekam ein "richtiges" Receipt in $.
Interessant war dabei, dass sie diese Variante erst einmal der Kassiererin zeigen mußte, das sagt doch alles.
Übrigens zahlten neben uns Schweden, die das ja alles mitverfolgten und nun ihre Rechnung kontrollierten. Daraufhin ging das ganze Theater von vorne los, die Managerin versuchte auch diese Kunden erfolglos abzuwimmeln. Die Schweden bedankten sich noch bei uns und wir sind dann mal lieber gegangen. 8)

LG Nane :chill:

bavariagirl

USA-Top of the Pop

  • »bavariagirl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 859

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. November 2008, 09:15

HI,

zur Ergänzung sei noch gesagt, daß meine Hausbank die 1% Auslandsgebühr wieder erstattet hat. Denen war diese Methode der Rechnungstellung auch vollkommen unbekannt. Sie gehen davon aus, daß man damit versucht die KK-Gebühr auf den Kunden abzuwälzen und man dies grundsätzlich nicht aktzeptieren müßte.

@Nane
danke, nun weiß ich ja wie es dann abläuft ;)
liebe Grüsse
Bavariagirl

Sarasota

Forums Gründungsmitglied

Beiträge: 11 648

Wohnort: Wien

Danksagungen: 2372 / 2919

  • Nachricht senden

20

Montag, 1. Dezember 2008, 20:11

Heute wurde bei uns versucht, die Kaufabrechnung in EUR statt in Dollar zu machen.
Wir waren bei Dillards in der Sarasota Square Mall (im Süden von Sarasota)

Bei Bezahlung mit der KK kam dann die Frage am Bildschirm ob Zahlung in Euro erwünscht:
Grosses JA und kleines NEIN. Und jetzt kommt die Frechheit. Wenn man auf NEIN tippte dann gings nicht weiter. :§$%:
Auch die Kassiererin konnte nichts daran ändern. Beim 3. Mal nein kam dann die Aufforderung am Bildschirm an die Kassierinbei Mastercard anzurufen. Dann kam die händische Autorisierung in Dollar.

Also VORSICHT vor allem bei Retailstores!!!
LG - Lui :huhu:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 5 811 | Hits gestern: 11 449 | Hits Tagesrekord: 27 999 | Hits gesamt: 6 295 011