Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 14:18

Forenbeitrag von: »klaus54«

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Am 19. Januar 2017 - einen Tag vor dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump - hatte Mexiko den Drogenbaron an die Vereinigten Staaten ausgeliefert. Das Sinaloa-Kartell gilt als der Hauptprofiteur der jüngsten Opioid-Epidemie in den USA und drückt seit Jahren immer billigeres und reineres Heroin in den Markt. Im September soll das Gerichtsverfahren beginnen. Die Beweismittel der Staatsanwaltschaft umfassen 300.000 Seiten. Das Mammutverfahren verspricht auch ein wenig Hollywood-Flair: So könn...

Heute, 13:58

Forenbeitrag von: »klaus54«

Lidl erlebt in den USA ein Debakel

Der Markteintritt des Discounters Lidl in den USA entwickelt sich zum Debakel. Im vergangenen Jahr sollten 100 Filialen eröffnet werden, tatsächlich gibt es bislang nur 47 Geschäfte. Klaus Gehrig, Leiter der Neckarsulmer Schwarz-Gruppe, zu der Lidl gehört, rechnet für 2018 lediglich mit 20 neuen Läden. "Wenn man einen Fehler erkennt, muss man ihn korrigieren", sagt Gehrig. Die extrem jungen Expansionsteams haben in den USA oftmals falsche Standorte ausgewählt. Zudem wurden zu große und zu teure ...

Heute, 13:54

Forenbeitrag von: »klaus54«

Traumwagen aus Amerika – so funktioniert’s

Wichtig für jeden Import: Das Auto wird in den Staaten zum Nettopreis gekauft. Die 19 Prozent Mehrwertsteuer werden später beim deutschen Finanzamt gezahlt. Hinzu kommen zehn Prozent Einfuhrabgaben und rund 250 Euro Abfertigungsgebühr. Der Container, in dem das neue Schmuckstück die Reise nach Bremerhaven antritt, kostet versichert 750 bis 1.200 Euro. Mit dem Schiff geht es in rund sechs Wochen nach Deutschland. Die Zahl der privaten Autoimporte aus den USA hat in den letzten Jahren wieder deutl...

Heute, 13:35

Forenbeitrag von: »klaus54«

Emirates bestellt 36 Airbus A380

Genauso ist es: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/airbus-233.html Experten sprechen von einem "Paradox" beim A380: Er werde von Passagieren wegen seines Komforts sehr geschätzt und sei technisch auf hohen Stand. Aber seine Anschaffungs- und Betriebskosten seien für viele Airlines zu hoch. In der Branche ist der Wettbewerbs- und Preisdruck weiter enorm. Nach Airbus-Angaben hat der A380 derzeit einen Listenpreis von 445,6 Millionen US-Dollar (rund 365 Millionen Euro). Bislang bestellten Fluggese...

Montag, 15. Januar 2018, 14:18

Forenbeitrag von: »klaus54«

A380 steht vor dem Aus.....?

Der weltgrößte Passagierjet A380 steht nach Angaben von Airbus-Verkaufschef John Leahy vor dem Aus. Wenn es weiter keine neuen Bestellungen der Fluggesellschaft Emirates gebe, werde das Prestigeprojekt eingestellt, kündigte Leahy in einer Telefonschalte anlässlich der Bilanz-Pressekonferenz in Paris an. Emirates sei derzeit wahrscheinlich die einzige Airline im Markt, die für einen Zeitraum von acht bis zehn Jahren mindestens sechs Flugzeuge jährlich abnehmen könne. Leahy sagte, Airbus verhandel...

Montag, 15. Januar 2018, 08:20

Forenbeitrag von: »klaus54«

75 Jahre Pentagon

Das Bauland für das neue Kriegsministerium im Südosten Washingtons war unter dem Namen Arlington Farms bekannt und wurde von fünf Straßen eingerahmt. Das gab die charakteristische Form des Gebäudes vor: Ein Pentagon, also Fünfeck. Und so machte Architekt George Bergtstrom sich die Zahl fünf zu Eigen: fünf konzentrische Gebäudeflügel, in fünf Ringen von innen nach außen, jeder Gebäudeteil fünf Stockwerke hoch. Das erste US-Kriegsministerium lag mit diversen Nebenstellen noch in der Nähe des Weiße...

Sonntag, 14. Januar 2018, 17:34

Forenbeitrag von: »klaus54«

Raketen-Fehlalarm schreckt Hawaii auf

Die Bürger von Hawaii sind gestern von einem falschen Raketenalarm aufgeschreckt worden. Einwohner des US-Staates erhielten gegen 8.00 Uhr Ortszeit die Handytextbotschaft: "Bedrohung durch ballistische Rakete Richtung Hawaii. Sofort Schutzraum aufsuchen. Dies ist keine Übung." Die Katastrophenschutzbehörde EMA sendete die Warnung rund zehn Minuten später via Twitter. Auch im laufenden Fernsehprogramm wurde die Warnung eingeblendet. Unter Bewohnern der Inselgruppe und in sozialen Medien gab es pa...

Sonntag, 14. Januar 2018, 17:25

Forenbeitrag von: »klaus54«

Autos in den USA - nicht immer die große Liebe

Ob Washington, Los Angeles oder Detroit - durch alle Großstädte der USA führen breite Straßen, mehrspurige Brücken, Beltways und Highways. Das war natürlich nicht immer so, sagt der Historiker Peter Norton. Bei einem Vortrag in Chicago zeigt Norton Zeitungsausschnitte vom Beginn des 20. Jahrhunderts, die die öffentliche Meinung der Zeit widerspiegeln: "Die meisten Menschen stimmten überein,die Straßen sind für Kinder zum Spielen", schreibt die "Chicago Tribune" 1912. 1925 wollte die Stadt Cincin...

Samstag, 13. Januar 2018, 23:00

Forenbeitrag von: »klaus54«

Zum Glück nur eine Falschmeldung: Nord Korea schickt Rakete Richtung Hawaii!

Angesichts der Bedrohungenaus Nordkorea planen die Vereinigten Staaten einen Raketenabwehrtest auf der Insel Kodiak Island im US-Staat Alaska. Marinesoldaten seien angewiesen worden, sich am kommenden Wochenende aus Meeresgebieten zwischen der Insel und Hawaii fernzuhalten, wie aus einer Notiz der US-Küstenwache hervorging. Ein Vertreter der US-Raketenabwehr erklärte gegenüber der Zeitung, schoneinmal in diesem Monat sei ein Flugtest von Kodiak erfolgt. Dieser habedie Fähigkeit von THAAD bestäti...

Samstag, 13. Januar 2018, 22:42

Forenbeitrag von: »klaus54«

Geplante Instandsetzung der maroden U-Bahn in New York

Die 1904 eröffnete Bahn ist mächtig in die Jahre gekommen. So sehr, dassNew Yorks Gouverneur im vergangenen Jahr von einem Notstand sprach und von einem Höllensommer für Pendler. Entgleisungen, Dreck, Zugausfälle und Überfüllung. Vor allem aber: das unpünktlichste System der Welt. Die Zeitung "Times" kommentierte süffisant aus London, die bevölkerungsreichste Stadt im wohlhabendsten Land der Welt habe das schlechteste U-Bahn-Netz aller fortschrittlichen Länder Über 472 Stationen, die meisten noc...

Samstag, 13. Januar 2018, 11:52

Forenbeitrag von: »klaus54«

NYC: Kolumbus darf bleiben

Am Fuß der hohen Säule, auf der der Entdecker thront, steht die Inschrift: "Für Christopher Columbus". Aber auch: "Für die Italiener, Einwohner Amerikas". So waren es besonders italienisch-stämmige Amerikaner, die für den Erhalt des Seefahrer-Denkmals an dem nach ihm benannten Columbus Circle am Central Park kämpften - nicht zuletzt hatten ihre Vorfahren die Statue bezahlt Das monumentale Bleiberecht ist wohl das wichtigste Ergebnis nach dreimonatiger Prüfung durch die Stadt New York. Bürgermeis...

Samstag, 13. Januar 2018, 11:43

Forenbeitrag von: »klaus54«

VW zahlt Millionen-Entschädigungen in Kanada

Volkswagen akzeptiert im Abgas-Skandal weitere Millionen-Entschädigungen an Kunden in Kanada. Der Vergleich habe einen Wert von bis zu 290,5 Millionen kanadischen Dollar (191 Mio Euro), teilten der Autokonzern und Klägeranwälte mit. Es handelt sich um eine vorläufige Grundsatzeinigung, die von den zuständigen Gerichten genehmigt werden muss. Zusätzlich soll VW eine Zivilstrafe in Höhe von 2,5 Millionen kanadischen Dollar (1,6 Mio Euro) zahlen Der Konzern verpflichtet sich zu Entschädigungszahlun...

Freitag, 12. Januar 2018, 15:08

Forenbeitrag von: »klaus54«

Bund bleibt wohl auf großem Teil des Kredits sitzen

Der staatlich verbürgte Kredit an Air Berlin wird wohl zu einem erheblichen Teil nicht zurückgezahlt werden. Bis zum 9. Januar flossen lediglich 61 der verbürgten 150 Millionen Euro zurück Die Zeche wird wohl wieder der deutsche Steuerzahler übernehmen dürfen, denn: "Es wird von weiteren Rückzahlungen ausgegangen", hieß es in der Antwort des Wirtschaftsministeriums. Dabei wurde auch darauf verwiesen, dass die Bundesregierung nach dem "unerwarteten Ausfall" der Erlöse aus dem geplanten Verkauf de...

Freitag, 12. Januar 2018, 11:41

Forenbeitrag von: »klaus54«

Neues Ziel Kanada...?

Es geht um Menschen aus El Salvador, die nach verheerenden Erdbeben in ihrer Heimat in die USA gekommen waren. Noch genießen sie dort einen besonderen Schutzstatus. Doch der soll im September kommenden Jahres enden, wie die Regierung von Präsident Trump jetzt angekündigt hat. Kanada rechnet damit, die nächste Fluchtstation zu sein. Grenzschützer Jean-Pierre Fortin entwirft ein Bild von bis zu 600 Menschen pro Tag an der US-kanadischen Grenze Die Opposition machte Premier Justin Trudeau persönlic...

Freitag, 12. Januar 2018, 11:35

Forenbeitrag von: »klaus54«

Kreuzfahrt-Hauptstadt Miami

Vor den Hochhäusern der Metropole Miami reihen sich die Kreuzfahrtschiffe wie Perlen auf einer Kette aneinander. Gleich sieben bis zu 300 Meter lange Luxusliner liegen hintereinander am Kai. Darunter ist fast immer ein Schiff der Norwegian Cruise Line mit dem typisch bunt bemalten Rumpf, mindestens eines der Carnival-Schiffe, die an den dunkelroten Schornsteinen mit den zwei zur Seite ragenden Flossen leicht zu erkennen sind, und oft auch ein Ozeanriese einer europäischen Reederei. Ob nun eine d...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 16:31

Forenbeitrag von: »klaus54«

Feuer im Trump Tower

Wie die New Yorker Feuerwehr am Montag mitteilte, brach der Brand am Morgen im Heiz- und Kühlsystem des Hochhauses aus. Nach etwa einer Stunde sei der Brand an der Fifth Avenue in Manhattan gelöscht gewesen. Zwei Menschen und ein Feuerwehrmann mussten im Anschluss behandelt werden, ihre Verletzungen waren aber nicht lebensbedrohlich Trump befand sich zur Zeit des Feuers nicht in dem Gebäude. Der gebürtige New Yorker war zu seiner Vereidigung vor rund einem Jahr ins Weiße Haus in Washington umgez...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 16:25

Forenbeitrag von: »klaus54«

Tödliche Schlammlawinen in den USA

Nach schweren Flächenbränden im Dezember wird Südkalifornien nun von schweren Regenstürmen heimgesucht - mit tödlichen Folgen. Mindestens 13 Menschen sind nach Angaben von US-Behörden in Schlamm- und Wasserfluten in Südkalifornien ums Leben gekommen. Auslöser waren heftige Regenstürme, die nach monatelanger Dürre in vielen Teilen des US-Westküstenstaates niedergingen. Die Wassermassen trafen vielerorts genau die Gebiete, die erst vor wenigen Wochen mit verheerenden Bränden zu kämpfen hatten Die ...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 16:22

Forenbeitrag von: »klaus54«

Florida bleibt von Öl- und Gasbohrungen verschont

Florida wird von der Entscheidung der US-Regierung ausgenommen, fast alle Meeresschutzgebiete für die Öl- und Gasförderung zu öffnen. Nach einem Widerstand von Floridas Gouverneur Rick Scott bleibt der Bundesstaat gänzlich von allen Erwägungen zu neuen Öl- oder Gasplattformen verschont "Ich unterstütze die Haltung des Gouverneurs, dass Florida einzigartig ist und seine Küsten stark vom Tourismus als Wirtschaftsmotor abhängig sind", erklärte der US-Innenminister Ryan Zinke nach einem Treffen mit ...

Montag, 8. Januar 2018, 15:17

Forenbeitrag von: »klaus54«

Lufthansa-Maschinen kehren um

Der Kälteeinbruch in den USA hat auch den Flugbetrieb der Lufthansa beeinträchtigt. Am Samstag kehrten zwei Maschinen aus Frankfurt/Main beziehungsweise München auf dem Weg nach New York wieder um, wie die Fluglinie mitteilte. Grund dafür sei die kurz zuvor erhaltene Mitteilung des Flughafens JFK gewesen, dass dort keine reguläre Abfertigung möglich sei. Ein dritter Flug aus Berlin-Tegel nach New York, der noch nicht gestartet war, wurde abgesagt Hier die Meldung: https://www.zdf.de/nachrichten/...

Montag, 8. Januar 2018, 15:11

Forenbeitrag von: »klaus54«

Ein wenig über die "Outer Banks"

Hallo Monika, Über 280 Kilometer erstrecken sich die Outer Banks, die schmale Inselkette vor North Carolinas wunderschöner Atlantikküste – von der Grenze zu Virginia bis zur südlichsten Stelle bei Cape Lookout. Feine Sandstrände und weitläufige Dünen, soweit das Auge reicht, es ist der perfekte Ort, um abzuschalten Große Hotelbauten findest Du eher nicht, es gibt jedoch zahlreiche, Pensionen. Der North Carolina Highway 12 verbindet die ersten vier Inseln von Norden nach Süden. Die südlichste Ins...